Hauptversammlung: Die Aqua-Fitness-Gruppe ist »Mannschaft des Jahres«

  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 02 Apr
Hauptversammlung: Die Aqua-Fitness-Gruppe ist »Mannschaft des Jahres« - 5.0 out of 5 based on 15 votes
Bewertung:  / 15
SchwachSuper 

2017-03-31-mannschaft-des-jahres-2016.jpgBei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des VfL Fredenbeck wurden mehrere Posten im Vorstand neu besetzt. Jörn Euhus wurde zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Auch eine neue Stellvertreterin gibt es: Nadine Frey zählt zu den neuen Gesichtern im geschäftsführenden Vorstand. Zweiter stellvertretender Vorsitzender ist - ebenfalls neu gewählt - Lars Müller. Julia Höft wurde von den Vereinsmitgliedern zur »Sportlerin des Jahres« gewählt. »Sportler des Jahres« wurde Jörg Potreck und »Mannschaft des Jahres« wurde die Aqua-Fitness-Gruppe. Den größten Beifall erntete Gerda Krause, die vom Kreissportbund für ihre 30-jährige Mitgliedschaft im Vorstand des VfL Fredenbeck geehrt wurde.

Nachdem Klaus Wick im März 2016 sein Amt als 1. Vorsitzender abgelegt hatte, blieb der VfL Fredenbeck ein Jahr ohne 1. Vorsitzenden. In diesem Jahr konnte ein neuer Vorsitzender gefunden werden. Jörn Euhus ist der neue Mann an der Spitze des Vereins. Er wurde von den 125 anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt.
Nach vielen Jahren im Vorstand des VfL legte Sigrid Dunemann ihr Amt als 1. stellvertretende Vorsitzende nieder. Ihren Posten übernimmt nun Nadine Frey. Mit Lars Müller zieht als 2. stellvertretender Vorsitzender ebenfalls ein neues Gesicht in den geschäftsführenden Vorstand des VfL Fredenbeck ein.

2017-03-31-lars-mueller.jpg

Lars Müller (rechts) ist neuer 2. stellvertr. Vorsitzender

2017-03-31-nadine-frey.jpg

Nadine Frey ist neue stellvertr. Vorsitzende, Jörn Euhus der neue Mann an der Spitze des Vereins

2017-03-31-sigrid-dunemann.jpg

Sigrid Dunemann (zweite von rechts) erntete viel Beifall für ihre langjährige Tätigkeit im geschäftsführenden Vorstand

Andrea Martens (Kassenwartin) und Jörg Wichern (Referent für Öffentlichkeitsarbeit) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

2017-03-31-andrea-martens.jpg

Andrea Martens

2017-03-31-joerg-wichern.jpg

Jörg Wichern


Im erweiterten Vorstand wurden Gerda Krause (Turnwartin(, Wiebke Michaelsen (Spielwartin), Thorsten Dietrich (Schiedsrichterwart) und Corinna Gerken (Handball-Jugendwartin) in ihren Ämtern bestätigt. Neu gewählt wurden Hans-Erwin Werner (Tischtenniswart) und Sibylle Koböck (Kinderturnwartin).

2017-03-31-sibylle-koboeck.jpg

Sibylle Koböck

2017-03-31-sonja-marthof.jpg

Nicht mehr dabei im Vorstand, Sonja Marthof. Vielen Dank für Deine ehrenamtliche Mitarbeit!

2017-03-31-stefan-koch.jpg

Nicht mehr dabei im Vorstand: Stefan Koch. 22 Jahre lang war er im Vorstand tätig – vielen Dank!

2017-03-31-julia-hoeft.jpg

Julia Höft ist ebenfalls aus dem Vorstand ausgeschieden.

Ein großes Dankeschön ging auch  an Sven van Haren, der in den vergangenen Jahren das X-Do in Fredenbeck aufgebaut hat und aus beruflichen Gründen kürzer treten muss.

2017-03-31-sven-von-haren.jpg

Sven van Haren

Jörn Euhus blickte in seiner Rede auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Er sprach die Erfolge Im Handball, besonders im Jugendbereich, an. Die männlichen A-, B- und C-Jugend-Mannschaften starteten im September in der Oberliga. In der C-Jugend qualifizierten sich die Jungs und die Mädchen, die in Kooperation mit dem VfL Stade spielen, für die Niedersachsenmeisterschaft. In mehreren Jugendmannschaften gibt es eine zweite oder gar dritte Mannschaft. Erfolge feierten auch die Tischtennisspieler, die ebenso wie die Jugend-Handballer, am »Tag des Ehrenamtes« von der Gemeinde geehrt wurden. Besonders erfreulich: Die Mitgliederzahl im Verein ist ansteigend. Im Jahr 2016 zählte der Verein 100 Mitglieder mehr als im Jahr zuvor, insgesamt 1254. Euhus bedankte sich besonders bei den vielen Sponsoren ohne die die Vereinsarbeit gar nicht mehr möglich wäre.

2017-03-31-abstimmung.jpg

Abstimmungen im voll besetzten Saal der Niedersachsenschänke

Im Rahmen der »Günter und Rosa Bischoff-Stiftung« wurden auch in diesem Jahr wieder talentierte Nachwuchshandballer/innen ausgezeichnet. In der Kategorie »Handballer/innen von 8 - 14 Jahren« erhielten Juline Euhus und Marlon Kröger diese Auszeichnung. In der Altersklasse »15 bis 18 Jahre« wurden Pia Karstädt und Mats Bähnck geehrt.

2017-03-31-pia-mats.jpg

Pia Karstädt und Mats Bähnck

2017-03-31-marlon-juline.jpg

Marlon Kröger und Juline Euhus

Im Rahmen der »Günter und Rosa Bischoff-Stiftung« überreichte die Kreissparkasse Stade dem VfL einen Scheck in Höhe von 4.406,40 Euro.

2017-03-31-scheckuebergabe.jpg

4.406,40 Euro gehen an den VfL Fredenbeck. Den Spendenscheck überreichten Axel Ahrens und Jörg Stemmermann von der Kreissparkasse Stade.

 

Den größten Beifall erntete Gerda Krause

Seit 35 Jahren ist sie Mitglied im Verein, seit 30 Jahren ist sie im Vorstand des VfL nicht nur für die Turnerinnen tätig. Bei großen Turnieren oder anderen Veranstaltungen organisiert und hilft sie mit großem Einsatz mit. Hermann Krusemark vom Kreissportbund hielt eine Dankesrede und überreichte Gerda Krause die Goldene Ehrennadel.

2017-03-31-krause-krusemark.jpg

Neben Gerda Krause (links) wurde auch Minette Zeißler von Hermann Krusemark (KSB) geehrt

Auch Minette Zeißler (25 Jahre Übungsleiterin beim VfL Fredenbeck), Maria Martens (10 Jahre) sowie Brigitte von Harten und Wiebke Michaelsen (ebenfalls jeweils seit 10 jahren Übungsleiterin bzw. im Vorstand tätig) wurden geehrt.

Jörn Euhus bedankte sich auch bei den vielen Helfern, die im August das große Feld- und Beach-Handballturnier organisierten. Auch in diesem Jahr findet das Turnier am 13. August auf dem Sportplatz »Am Raakamp« statt.

2017-03-31-uebungsleiter.jpg

Brigitte von Harten (links) und Maria Martens (rechts) sind seit zehn Jahren im Verein als Übungsleiterinnen aktiv

 

Wahlen Sportler/innen und Mannschaft des Jahres

Julia Höft wurde von den anwesenden Mitgliedern zur »Sportlerin des Jahres« gewählt 

Julia hat viele Jahre im Vorstand des VfL Fredenbeck mitgewirkt. Parallel dazu ist sie Torhüterin der 1. Damenmannschaft. Im Vorstand ist Julia jetzt nicht mehr aktiv, dafür engagiert sie sich als Trainerin der weiblichen E-Jugend.

2017-03-31-sportler-des-jahres-2016.jpg

Jörg Potreck wurde Sportler des Jahres, Julia Höft (rechts) Sportlerin des Jahres

»Sportler des Jahres« wurde Jörg Potreck

Seit 40 Jahren ist Jörg Potreck Mitglied beim VfL Fredenbeck. Der 50-jährige ist noch immer aktiv, spielt mit der sechsten Herren in der Regionsklasse Handball. Fit hält er sich mit dem Joggen. Im vergangenen Jahr ist er 130 Mal seine knapp 8 Kilometer lange Strecke gelaufen. Im Jahr zuvor waren es noch 150 Läufe. »Es wird langsam weniger«, sagte er. Nominiert wurde Jörg Potreck aber auch für seine langjährige Vereinsarbeit hinter den Kulissen. Seit 1992 produziert er das Vereinsheft des VfL Fredenbeck, den »Kreisläufer«. Parallel dazu leitet Jörg Potreck den Facebook-Auftritt, produziert Videos, entwirft Plakate, pflegt die Homepage und gestaltet die Eintrittskarten. Zudem schreibt er zu jedem Heimspiel der 1. Mannschaft den Newsletter. Auch die animierten Präsentationen, die während der Spiele der 1. Mannschaft auf der Videoleinwand laufen, kommen von ihm. Vor zwölf Jahren stieg Jörg Potreck als Referent für Öffentlichkeitsarbeit in den geschäftsführenden Vorstand des VfL Fredenbeck ein. Ein Jahr später wechselte er als Pressewart in den erweiterten Vorstand.

2017-03-31-mannschaft-des-jahres-2016.jpg

Die Aqua-Fitnessgruppe

Die Aqua-Fitnessgruppe ist »Mannschaft des Jahres«

Die Konkurrenz war groß, denn neben der Aqua-Fitnessgruppe standen auch die zweite und siebte Herren des VfL zur Wahl. Doch die Handballer hatten das Nachsehen.

 

Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder

Für die 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurden Christoph Böhling, Werner Markmann, Tim Scharsitzki und Katrin Wiebusch geehrt.

2017-03-31-25-jahre.jpg

Tim Scharsitzki und Christoph Böhling sind seit 25 Jahren Mitglied

40 Jahre Mitglied beim VfL Fredenbeck sind Anke Ehlers, Ulf Mäcker, Detlev Oldenbostel, Jörg Potreck, Inge Schade, Gisela Wiebusch und Marc Ehlers.

2017-03-31-40-jahre.jpg

40 Jahre Mitglied beim VfL Fredenbeck sind Marc Ehlers, Inge Schade, Anke Ehlers und Jörg Potreck - hier mit Gerda Krause (links) und Jörn Euhus (rechts).

50 Jahre VfL: Henry Cordes, Wolfgang Schönfeld und Brigitte Martens

2017-03-31-50-jahre.jpg

Brigitte Martens ist seit 50 Jahren Mitglied beim VfL Fredenbeck

 

Bericht der Handball GmbH & Co. KG

Ulrich Koch, Geschäftsführer der Handball GmbH - und damit verantwortlich für die Handballer der 3. Liga/Nord, blickte ebenfalls auf das Jahr 2016 zurück. Im ersten Halbjahr habe die Mannschaft mit der Qualifikation für den Aufstieg in die 2. Bundesliga sportlich sehr viel erreicht. Als Vizemeister der Staffel/West verzichtete der VfL aus finanziellen Gründen auf den möglichen Aufstieg. Im September startete der VfL dann wieder in der Nord-Staffel. Nach Platz eins am vierten Spieltag wurde die Mannschaft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die Nord-Staffel ist stärker, Fredenbecks 1. Mannschaft aktuell nur auf Platz zehn. »In der neuen Saison werden wir wieder angreifen und versuchen, uns für den DHB-Pokal zu qualifizieren«, sagte Koch. Vielleicht habe man dann bei einem neuen (alten) Modus auch wieder die Chance, in der Geestlandhalle gegen einen Bundesligisten zu spielen. Ein besonderer Dank ging an alle Helfer im Hintergrund, besonders an die Ordner, an den Tresendienst und die Personen, die an der Kasse stehen.

2017-03-31-damen.jpg

Auch diesmal haben unsere Damen wieder alles bestens organisiert

Unsere Sponsoren

zum Tippspiel
Hallenmagazine als PDF

 

Diese Geschäftsstelle des VfL

Öffnungszeiten: Mittwochs von 10.00 - 12.00 Uhr und donnerstags von 15.30 - 17.30 Uhr. Tel. 04149-8889. Mehr Infos 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.