Jahreshauptversammlung 2013

  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 23 Mär
Jahreshauptversammlung 2013 - 4.8 out of 5 based on 46 votes
Bewertung:  / 46
SchwachSuper 

altBei der Jahreshauptversammlung des VfL Fredenbeck wurden die »Freizeitsportler« zur »Mannschaft des Jahres« gewählt. »Sportlerin des Jahres« wurde Handballerin Jessica Darwitz. Zum »Sportler des Jahres« wählten die Mitglieder Lukas Kraeft aus der ersten Herren. 

Fredenbecks Vereinsvorsitzender, Klaus Wick, blickte ausführlich auf das vergangene Jahr zurück. Zu den Highlights zählten die Meisterschaft der männlichen A-Jugend in der Oberliga sowie die Meisterschaften im Jugend-Handball auf Kreisebene.

Der VfL Fredenbeck zählt inzwischen 1.118 Mitlieder, darunter allein 508 Kinder und Jugendliche –Tendenz steigend. Ein großes Ereignis war für die kleinen Nachwuchs-Handballer im Sommer das Turnier in Lübeck. Auch das Handball-Camp fand viel Zuspruch. In der Geestlandhalle wurde die 10-jährige Kooperation mit dem VfL Stade gefeiert. Erfolge verzeichnete der VfL auch im Bogenschießen sowie beim Tischtennis, wo die zweite Herren Meister wurde.

Nach dem Jahresrückblick standen die Wahlen auf dem Programm. In ihren Ämtern bestätigt wurden Sigrid Dunemann (1. stellvertretende Vorsitzende), Jörg Wichern (Referent für Öffentlichkeitsarbeit), Stefan Koch (Tischtenniswart), Janina Seeba (Tischtennisjugendwartin), Thorsten Dietrich (Schiedsrichterwart), Julia Höft (Spielwartin), Petra Büttner (Handballjugendwartin), Gerda Krause (Turnwartin) und Sonja Hedrich (Kinderturnwartin).

Im Ehrenrat gibt es mit Frowin Wolf ein neues Gesicht. Hier wurden Manfred Köhlmann (Obmann), Klaus Brokelmann (Beisitzer) und Hermann Wiebusch in ihren Ämtern bestätigt. Neue Kassenprüfer sind Rolf Lindemeyer und Jörn Dubbels.

Günter und Rosa Bischoff-Stiftung

alt

Im Rahmen der Günter und Rosa Bischoff-Stiftung zeichnete der VfL Fredenbeck auch in diesem Jahr talentierte Nachwuchs-Handballer aus. In der Kategorie 8 bis 14 Jahre ehrte der VfL Merle Köhlmann und Daniel Euhus.

alt

Für ihre Leistungen in der Kategorie 15 bis 18 Jahre wurden Sophie Treude und Jonas Buhrfeind ausgezeichnet.

alt

Tanja Jürs von der Kreissparkasse Stade überreichte zuvor Klaus Wick einen Scheck in Höhe von 4.975,76 Euro. Das Geld geht in die Nachwuchs-Förderung des Fredenbecker Handballs.

alt

Seit 20 Jahren gestaltet Jörg Potreck das Fredenbecker Vereinsheft »Kreisläufer«, welches in der aktuellen Saison im DIN A4-Format mit 36 Seiten erscheint. Für diese langjährige Unterstützung im Verein wurde der Pressewart ebenfalls geehrt.

alt

40 Jahre lang sind sie Mitglied im VfL Fredenbeck: Hartmut Krakau, Sabine Schäpermeier, Markus Sick, Monika Jacobs, Frowin Wolf, Angelika Nodorp, Wilhelm Nodorp mit dem VfL-Vereinsvorsitzenden Klaus Wick.

Die Sportler/innen des Jahres

alt

Mit Spannung verfolgten die rund 100 Mitglieder in der Niedersachsenschänke die Wahlen der erfolgreichsten Sportler. Die Gymnastik-Gruppe »Freizeitsportler« unter der Leitung von Hans-Werner Thews belegte hier den ersten Platz. Das Foto zeigt die beiden Aktiven der Männer-Gruppe, Jörn Dubbels und Jörn Martens. Zweiter wurde die zweite Herren im Tischtennis, gefolgt von der männlichen D-Jugend. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich Ingrid Meyer (Trainerin der weiblichen E-Jugend) und Jessica Darwitz. Am Ende lag die Handballerin der 1. Damen knapp vor Ingrid Meyer. Bei der Wahl zum »Sportler des Jahres« lag Lukas Kraeft am Ende vor Bernd Gerdes (2. Herren Tischtennis) und Andreas Ott (Trainer der männlichen A-Jugend).

alt

Angesprochen wurde am Ende der Veranstaltung die Verschmelzung mit dem FC Fredenbeck. Hier sei man auf einem gute Wege, wenngleich es in der Vergangenheit zu Verzögerungen kam. 

Unsere Sponsoren

zum Tippspiel

 

Hallenmagazine als PDF

Diese Geschäftsstelle des VfL

Öffnungszeiten: Mittwochs von 10.00 - 12.00 Uhr und donnerstags von 15.30 - 17.30 Uhr. Tel. 04149-8889. Mehr Infos 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.