• Kategorie: 1. Herren Handball
  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 13 Mai
Mannschaftsfoto 1972 - 5.0 out of 5 based on 236 votes
Bewertung:  / 236
SchwachSuper 

Handball

Das Mannschaftsfoto der Saison 1971/1972

team-1971.jpg

Bremer Meister 1972 und Aufstieg in die Regionalliga Nord.

Hintere Reihe von links: Eckard Rieger, Hans Müller, Willi Nahs, Willi Baaske, Dieter Zentgraf, Ludwig Müller, Hermann Hinck, Klaus Brokelmann und Trainer Helfried Kaefer. Vorne: Ralf Giesler, Wolfgang Isler, Dieter Wiebusch, Hermann Wiebusch, Manfred Jacobs und Dieter Woller.

1. VfL Fredenbeck 14 207:170 21:7
2. TuS Schaar 14 235:197 16:12
3. Wesermünder SG 14 230:205 16:12
4. TV Arbergen 14 204:184 16:12
5. TV Cloppenburg 14 227:197 15:13
6. Wilhelmshavener TB 14 229:220 14:14
7. TV Mahndorf 14 203:209 14:14
8. Polizei SV Bremen 14 145:298 0:28

 Die Ergebnisse

Mahndorf VfL Fredenbeck 14:15
VfL Fredenbeck Schaar Whv. 19:16
Cloppenburg VfL Fredenbeck 13:18
VfL Fredenbeck Wesermünder SG 14:14
VfL Fredenbeck Wilhelmshavener TB 16:16
PSV Bremen VfL Fredenbeck 6:18
Arbergen VfL Fredenbeck 6:10
VfL Fredenbeck Mahndorf 10:11
Schaar Whv. VfL Fredenbeck 13:13
VfL Fredenbeck Cloppenburg 15:13
VfL Fredenbeck Arbergen 12:8
Wesermünder SG VfL Fredenbeck 8:9
VfL Fredenbeck PSV Bremen 27:12
Wilhelmshavener TB VfL Fredenbeck 20:11

Regionalliga-Aufstieg 1972

Nach dem 11:11 gegen den Charlottenburger HC im letzten Spiel schloss der VfL die Runde als Tabellenzweiter ab. Zur Pause stand es 4:4.

1. Arminia Hannover 4 71:59 6:2
2. VfL Fredenbeck 4 68:57 5:3
3. SC Charlottenburg-Berlin 4 61:61 5:3
4. TSV Pahlhude 4 71:72 4:4
5. St. Georg-Hamburg 4 67:89 0:8

 Die Ergebnisse der Aufstiegsrunde

VfL Fredenbeck St. Georg 22:13
Pahlhude VfL Fredenbeck 18:17
VfL Fredenbeck Arminia 18:15
Charlottenburg VfL Fredenbeck 11:11

Gegen den punktgleichen HC Charlottenburg gab es danach in der Halle Ritterstraße in Hamburg noch ein Entscheidungsspiel vor über 500 mitgereisten Fredenbecker Zuschauern, das der VfL erst nach Verlängerung mit 14:12 gewann und dadurch in die Regionalliga/Nord aufstieg, der seinerzeit nur 10 Mannschaften angehörten. Da die Regionalliga damals die zweithöchste Spielklasse war, gehörte damit der VfL Fredenbeck zu den Top 50 des bundesdeutschen Handballs.

Mannschaftsfotos und/oder Abschlusstabellen aus den Jahren...1969 | 1970 | 19711972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | | 1977 | 1978 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Unsere Sponsoren

zum Liveticker
zum Tippspiel

 

Hallenmagazine als PDF

Diese Geschäftsstelle des VfL

Öffnungszeiten: Mittwochs von 10.00 - 12.00 Uhr und donnerstags von 15.30 - 17.30 Uhr. Tel. 04149-8889. Mehr Infos 

Wer ist online

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.