VfL Fredenbeck beendet Trainingslager in Dänemark

  • Kategorie: 1. Herren Handball
  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 08 Aug
VfL Fredenbeck beendet Trainingslager in Dänemark - 5.0 out of 5 based on 5 votes
Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

2017-08-08-trainingslager.jpgDer VfL Fredenbeck hat sein Trainingslager im dänischen Tønder erfolgreich beendet. Von Donnerstag bis Sonntag standen Trainingsspiele gegen den Zweitligisten VfL Bad Schwartau Liga (24:32 verloren) und gegen den Gastgeber Tønder (1. Liga, 19:32) auf dem Programm. Am Sonnabend geht es in der Geestlandhalle im Turnier u.a. gegen Mannschaften aus der 3. Liga.

In beiden Spielen ging es gegen in der Liga höher spielende Teams, die dem VfL schonungslos seine Entwicklungsfelder aufgezeigt haben. "Trotzdem haben wir in vielen Spielphasen auch sehr gut mitgehalten und einige Kooperationen haben schon sehr gut funktioniert", sagte Fredenbecks Trainer Steffen Birkner. Er war erfreut darüber, dass die Schwerpunkte des Traininsalgers in den Spielen sehr gut umgesetzt wurden und dass sich das Team dabei steigern konnte. "Jeder Spieler hatte die Chance, sich auszuprobieren und sich zu zeigen", so Birkner.

Beim dreimaligen Training standen täglich die Schwerpunkte Abwehr- und Angriffstaktik auf dem Programm. Zudem gab es individuelle, 60-minütige Trainingseinheiten für den Rückraum, die Außenpositionen und den Kreisläufer. Techniktraining und dreimal Torwarttraining rundeten das ab. Insgesamt liegen achtmal Teamtraining und sechsmal individuelle Trainingseinheiten hinter der Mannschaft. "Das Trainingslager war sehr wichtig, um uns die Zeit zu nehmen eine taktische Grundstruktur im Angriff sowie in der Abwehr zu erarbeiten, welches uns gut gelungen ist", gab sich Steffen Birkner zufrieden. "Mir war es wichtig, mit der Mannschaft zusammen das Handwerkszeug zu erarbeiten, was wir abrufen wollen und unser Zusammenspiel in den Grundzügen ausmacht. Die Jungs haben sehr konzentriert und fokussiert gearbeitet und konnten einen Entwicklungsschritt machen", so das Fazit von Birkner. Im individuellen und mannschaftstaktischen Bereich müsse man in den nächsten Wochen und Monaten weitermachen. Dafür reichten die vier Tage in Dänemark nicht aus. In den kommenden Wochen will das Team als Mannschaft zusammenwachsen.

Am Freitag, dem 11. August, steht nun in der Fredenbecker Geestlandhalle zunächst ein öffentliches Training auf dem Programm. Am Sonnabend steigt dann ab 11.00 Uhr das Turnier in der Geestlandhalle. Dort präsentiert sich der neue VfL Fredenbeck erstmals seinem Publikum.

11:00 VfL Fredenbeck - SG Achim/Baden
11:35 HSG Hamburg-Barmbek - HSG Krefeld
12:10 TSV Burgdorf II - VfL Fredenbeck
12:45 M. Stiere Schwerin - HSG Hamburg-Barmbek
13:20 SG Achim/Baden - TSV Burgdorf II
13:25 HSG Krefeld - M. Stiere Schwerin

Die Finalrunde beginnt um 15:30 Uhr, das Finale ist für 17:50 Uhr angesetzt.

Unsere Sponsoren

zum Liveticker
zum Tippspiel

 

Hallenmagazine als PDF

Diese Geschäftsstelle des VfL

Öffnungszeiten: Mittwochs von 10.00 - 12.00 Uhr und donnerstags von 15.30 - 17.30 Uhr. Tel. 04149-8889. Mehr Infos 

Wer ist online

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.