Heimspiel: Fredenbeck empfängt am Sonnabend die SG Flensburg II

  • Kategorie: 1. Herren Handball
  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 20 Sep
Heimspiel: Fredenbeck empfängt am Sonnabend die SG Flensburg II - 4.4 out of 5 based on 7 votes
Bewertung:  / 7
SchwachSuper 

2017-09-20-fredenbeck.jpgAm Sonnabend empfängt der VfL Fredenbeck um 19:30 Uhr in der Geestlandhalle die SG Flensburg-Handewitt II. Im dritten Heimspiel soll der erste Sieg eingefahren werden.

Die Flensburger belegten in der vergangenen Saisin Rang acht. Während wir im Hinspiel am 19. November beim 27:27 noch einen Punkt von Flensburg mit nach Hause nehmen konnten, kassierte unsere Mannschaft in der Rückrunde mit dem 26:29 am 1. April eine Niederlage in der Geestlandhalle.

Der Kader unserer Gäste wurde etwas durchgemischt. Es gab acht Abgänge. Die neuen Spieler kommen mit David Bleckmann, Simon Jürgensen, Niels-Jacob Thing, Johannes Jepsen, Bo Nielsen, Brandur Halgirsson, Jaris Tobeler, Jannek Klein und Len Kepp aus der eigenen A-Jugend, in der sie zum Teil auch noch spielen können. Vom Lokalrivalen, DHK Flensborg, wechselte Andreas Meyer Ejlersen zur SG. Dani Baijens kam vom HV Kras Volendam (NL).

Zum Auftakt Flensburg in eigener Halle gegen den HSV Hannover unglücklich mit 27:28. Es folgte am vergangenen Sonnabend eine ähnlich knappe 33:35-Niederlage beim Aufsteiger Hamburg-Barmbek, wo man in der Schlussminute noch eine mögliche Punkteteilung vergab.

Unser halbrechter Rückraumspieler, Gytis Smantauskas, ist wieder ins Training eingestiegen, sein Einsatz am Sonnabend ist allerdings noch völlig offen.

Den aktuellen Stand der Dinge gibt es hier am Freitag per Video-Interview

Unsere Sponsoren

zum Liveticker
zum Tippspiel

 

Hallenmagazine als PDF

Diese Geschäftsstelle des VfL

Öffnungszeiten: Mittwochs von 10.00 - 12.00 Uhr und donnerstags von 15.30 - 17.30 Uhr. Tel. 04149-8889. Mehr Infos 

Wer ist online

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.