Der VfL Fredenbeck ist in die Oberliga abgestiegen

  • Kategorie: 1. Herren Handball
  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 05 Mai
Der VfL Fredenbeck ist in die Oberliga abgestiegen - 4.0 out of 5 based on 8 votes
Bewertung:  / 8
SchwachSuper 

2018-05-05-kratzenberg.jpgDer VfL Fredenbeck verabschiedet sich vor großer Kulisse aus der 3. Liga/Nord. Am letzten Spieltag unterlag der VfL dem Meister, HSV Hamburg, vor über 1.200 Zuschauern in der Geestlandhalle mit 20:29. Auch ein Sieg hätte dem VfL den Relegationsplatz nicht mehr bringen können, da Konkurrent Barmbek in Burgwedel einen Punkt holte.

Am Sonnabend endete eine Ära beim VfL Fredenbeck. Seit 1972 spielte der VfL, der im Mai 1988 mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga seinen größten Erfolg in der Vereinsgeschichte feierte, mindestens in der dritthöchsten Liga. Jetzt muss der Traditionsverein aus dem Landkreis Stade in die Oberliga absteigen. Lediglich 13 Minuten hielten die Gastgeber bis zum 4:5 mit. Zur Pause setzte sich Hamburg mit 13:7 ab. Diesem Rückstand lief der VfL gegen eine gute Abwehr fortan hinterher. Ein großer Lichtblick im Angriff war bei Fredenbeck Youngster Ole Richter mit sechs Feldtoren. Auch die Neuzugänge des VfL, Keeper Jan Peveling und Rückraumspieler Jan Torben Ehlers, überzeugten - diesmal allerdings noch im Team der Hamburger. Nach dem Spiel wurden Maciek Tluczynski, Edgars Kuksa, Jannik Rohde, Jonas Rohde, Gytis Smantauskas und Fabian Schulte-Berthold verabschiedet. Auch das Trainer-Duo Marc Treude und Tomasz Malmon sowie Manager Hajo Klintworth hören auf. In der Oberliga/Nordsee peilt der VfL jetzt den sofortigen Wiederaufstieg an.

Tore: Steinscherer 4, Krumm 3, Buhrfeind 3, Eschweiler 1, Kratzenberg 1, Sauff 1, Richter 6, Rohde 1

Unsere Sponsoren

zum Liveticker
zum Tippspiel

 

Hallenmagazine als PDF

Diese Geschäftsstelle des VfL

Öffnungszeiten: Mittwochs von 10.00 - 12.00 Uhr und donnerstags von 15.30 - 17.30 Uhr. Tel. 04149-8889. Mehr Infos 

Wer ist online

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.