Zweite Herren jetzt Tabellendritter in der Verbandsliga

  • Kategorie: 2. Herren Handball
  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 23 Jan
Zweite Herren jetzt Tabellendritter in der Verbandsliga - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

2017-11-06-artur-glanz.jpgMit dem 31:23-Sieg gegen den TV Langen kletterten Fredenbecks Verbandsliga-Handballer auf dem dritten Tabellenplatz.

Gut 45 Minuten lang war das Spiel ausgeglichen. Langen traf zum 18:19-Anschluss, da die Gastgeber sich viele technische Fehler erlaubten. »Bei einigen Spielern hat man gesehen, dass die Praxis fehlt«, sagte VfL-Trainer Marc Treude. In der letzten Viertelstunde wirkten die Gastgeber frischer. Mit zwei seiner acht Tore sorgte Florian Krämer jetzt für eine beruhigende 26:20-Fürung. Langen war konditionell platt. Neben Torben Sauff war auch Keeper Jannik Rohde aus dem Kader der ersten Mannschaft dabei. Zu ungewohnter Anpfiffzeit hat die zweite Herren des VfL am kommenden Sonnabend um 18.00 Uhr erneut Heimrecht. Dann geht es gegen den Tabellennachbarn Neuenhaus.

VfL-Tore: Sauff 2, Kraeft 5, Utermark 1, Köksal 2, Schlünzen 2, Krämer 8, Glanz 4, Moscinski 6/1, Glanz 1.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.