• Geschrieben von Jörg Potreck
  • 20 Dez
Kreisliga: Fredenbeck V schlägt Himmelpforten 31:19 - 5.0 out of 5 based on 5 votes
Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

111218-mirko-tomforde.jpg

Handball-Kreisliga

Fünfte gewinnt 31:19 gegen MTV 

Unsere fünfte Herren hat sich mit einem 31:19-Sieg gegen den MTV Himmelpforten in die Weihnachtspause verabschiedet.

Die VfL- Abwehr rund um Keeper Jörn Michaelsen stand super. 15 Minuten lang ließen die Gastgeber keinen Gegentreffer zu, bis  Nico Schütt endlich den ersten Treffer zum 1:8 aus Sicht der Gäste erzielte. Mit einem 15:6 ging der VfL, der auf vier Stammspieler verzichten musste, in die Pause. Im zweiten Durchgang wechselte Fredenbecks Trainer Tilo Paternoga viel. So konnten sich auch Michael Wulf und Nico Wiebusch in die Torschützenliste eintragen.

Tore Fredenbeck: Schild von Spannenberg 5, Tomforde 6, Ahrens 5/1, Fischer 2, Tobias Cordes 3, Wulf 4, Löhnwitz 2 und Nico Wiebusch 3/1.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.