• Geschrieben von Jörg Potreck
  • 10 Jan
Handball: Fünfte Herren zieht in 5. Runde des BHV-Pokal ein - 3.0 out of 5 based on 4 votes
Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

120110-sven-kuehlcke.jpg

HANDBALL-BHV-POKAL

Fünfte in Runde fünf

Unsere fünfte Herren darf erneut vom Einzug in den DHB-Pokal träumen. Mit einem 37:30 (21:13) gegen den Landesligisten TuS Rotenburg zog der Kreisligist in die fünfte BHV-Pokalrunde ein.

Fredenbecks Daniel Fischer hatte vor der Partie acht Spieler aus der dritten und zweiten Mannschaft des VfL an Land gezogen. Auch die rote Karte gegen Bastian Schnackenberg (Foulspiel) in der 15. Minute konnte die Gastgeber nicht mehr stoppen. Im Gegenteil: der Kreisligist setzt sich erst jetzt mit einer Trotzreaktion von 7:5 auf 17:9 ab. Beim 21:13-Pausenstand war die Partie bereits entschieden. Starke Paraden im Tor zeigte »Henny« Buhrfeind. »Diese Mannschaft hat so noch nie zusammen gespielt. Und dafür haben wir heute wirklich ein tolles, fehlerfreies Spiel abgeliefert«, warf Fischer zufrieden. Im zweiten Durchgang konnten er und Betreuer Karsten Löhnwitz munter durchwechseln. Der Spielfluss und die übersichtlichen Anspiele an den Kreis blieben dabei nicht auf der Strecke. 

Nächster Gegner ist in der 5. Runde am 25. Februar der Verbandsligist TSV Daverden!

 Tore Fredenbeck: Buhrmeister 6, Schild von Spannenberg 6, Knop 3, Ehlert 3, Schnackenberg 3, Zentgraf 4/4, Wiebusch 5, Glanz 4, Kühlcke 1 und Wölpern 2.
 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.