Rund 450 Handballer/innen beim Handballturnier in Fredenbeck

  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 16 Aug
Rund 450 Handballer/innen beim Handballturnier in Fredenbeck - 5.0 out of 5 based on 8 votes
Bewertung:  / 8
SchwachSuper 

2017-08-13-turnier-3.jpgAm Sonntag fand in Fredenbeck das traditionelle »Günter und Rosa Bischoff-Turnier« statt. Rund 450 Jugendliche spielten auf dem Feld und dem Sandplatz Handball. Über 1.000 Zuschauer verfolgten die Veranstaltung.

Pünktlich zum Wochenende hatte Petrus nach den verregneten Wochen ein Erbarmen. Während die fleißigen Helfer beim Aufbau am Sonnabend noch durchnässt waren, gingen die Nachwuchshandballer/innen am Sonntag auf sieben Rasen- und zwei Beachfeldern bei schönem Wetter an den Start. Zu den Siegerteams in den jeweiligen Altersklassen zählten neben Gastgeber VfL Fredenbeck der TVV Neu Wulmstorf, die SG Adendorf-Scharnebeck und der VfL Horneburg. Alle Teilnehmer freuten sich am Ende über Handbälle, T-Shirts und Taschen. »Und bei den Minis haben alle gewonnen«, fügte Jörn Dubbels aus dem Organisationsteam hinzu. Er bedankte sich bei den vielen Helfern. »Ich bin begeistert, wie viele Personen hier mithelfen«, staunte auch Klaus Brokelmann aus Stade-Hagen. Hauptorganisatorin Nadine Klintworth freute sich über das positive Feedback aller Vereine und lud die Helfer spontan zum Grillen ein.

Der VfL Fredenbeck bedankt sich recht herzlich für einen finanziellen Zuschuss der Handballregion Elbe Weser e.V. in Höhe von 100,- Euro. Das Geld ist für das Mini-Spielfest vorgesehen.

2017-08-13-turnier-2.jpg

2017-08-13-turnier-1.jpg

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.