Auftakt nach Maß für die weibliche C1

  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 20 Aug
Auftakt nach Maß für die weibliche C1 - 5.0 out of 5 based on 5 votes
Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

2017-08-19-weibliche-c.jpgTrotz der verletzungsbedingten Ausfälle - Juline Euhus, Marie Wallisch und Luisa Steuck mussten pausieren - feierte unsere C1 einen überragenden 39:25 Auswärtssieg beim ebenfalls stark aufspielenden VfL Horneburg und setzt sich damit gleich zu Beginn an die Spitze der Vorrunden-Tabelle zur Oberliga.

"Jetzt wird es aber auch Zeit, dass wir die Mädels von der Leine lassen - so wie die brennen!", sagte Trainer "Manni" Hartkopf noch unter der Woche. Recht sollte er behalten! Nur zu Beginn schien es eine Partie auf Augenhöhe zu werden. Bis zum 5:5 war es Nike, frischgebackene Mannschaftskapitänin, die ihrem Amt alle Ehre machte und mit 5 Treffern in Folge von Rechtsaußen zum Auftakt die Verantwortung übernahm. Jetzt schien der Knoten beim gesamten Team geplatzt zu sein. Jule führte gekonnt von der Mitte-Position Regie und steuerte 4 Tore zum Auswärtssieg bei. Eine Vorentscheidung nach dem 13:10: In der Abwehr fischte Mieke, die sich wie alle 3 "Neuen" aus der WJD super einführte, gleich mehrfach die Bälle weg. Das, was durchkam, fischte Maddi aus dem Eck und leitete erfolgreich Tempogegenstöße ein. Die verwandelte u.a. Emily, die sich immer wieder erfolgreich durchsetzte und insgesamt 13 x einnetzte. Zwischenstand jetzt: 18:10. Der Gewinner des Spiels war das ganze Team! Ob das bärenstarke Doppelgespann mit Kathi und Charlo am Kreis, welches sich für die Mitspielerinnen abrackerte, oder Selina auf Linksaußen, die "ganz tolle Laufwege hatte", so Co-Trainerin Nadine nach dem Spiel. Der VfL Stade präsentierte technisch schön anzusehenden und sehr effektiven Handball. Ebenfalls sehr auffällig spielte Liene (auf dem Foto auch schon beim Fredenbecker Beach-Cup gegen Horneburg erfolgreich) die ihre hervorragende Form der Vorbereitung mit einer Klasse-Leistung bestätigte und neben ihren 3 Treffern immer wieder erfolgreich ihre Mitspielerinnen einsetzte. Nach dem Abpfiff überall strahlende Gesichter! Auch Co-Trainer Kai zeigte sich begeistert: "Das war super. Die Mädels haben alles umgesetzt, was wir im Training geübt haben!" Diese Mannschaft wird uns noch viel Freude machen!

Es spielten: Madlin Baumgarten (Tor), Jule Burfeind 4 Tore, Selina Jopp 3, Charlotta Beuck 1, Nike Dubbels 12, Emily Peyke 13, Mieke Klintworth, Katharina Brüggenwerth 3, Liene Gramkow 3. Trainer: Manfred Hartkopf, Co-Trainer: Kai Baumgarten und Nadine Klintworth. Verletzt fehlten: Juline Euhus (Tor), Marie Wallisch, Luisa Steuck.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.