Weibliche C-Jugend gewinnt gegen Burgdorf

  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 29 Okt
Weibliche C-Jugend gewinnt gegen Burgdorf - 1.3 out of 5 based on 51 votes
Bewertung:  / 51
SchwachSuper 

2017-10-28-c-jugend.jpgDer TSV Burgdorf gehört ohne Zweifel zu den Favoriten der Oberliga Ost. Die Vorrunde zur Oberliga beendeten die Gäste auf dem ersten Platz. Unsere weibliche C-Jugend stand dagegen mit 0:2 Punkten, nach der X zu 0 Niederlage aufgrund der abgelehnten Spielverlegung des HV Lüneburg, bereits vor dem Spiel mit dem Rücken an der Wand.

Die ersten Minuten gehörten den Gästen. Bereits nach fünf Minuten stand es 2:5 gegen unsere WJC. Bis dahin konnte Burgdorf seine körperlichen Vorteile ausspielen und vollstreckte immer wieder aus dem Rückraum. Trainer "Manni" Hartkopf reagierte. Die Abwehr agierte jetzt offensiver und auch aufgrund toller Torwart-Paraden von Juline, kämpfte sich Stade bis zum 5:5 wieder heran. Bis zur 20. Minute (14:14) waren beide Teams gleichauf. Unsere WJC konnte ihre spielerischen Mittel bis dahin nur wenig nutzen. Gut, dass Emily kaum zu stoppen war und sich immer wieder erfolgreich durchsetzte. Auch ihre fünf Siebenmeter verwandelte sie mit Bravour. Zur Halbzeit gab es so die erste 3 Tore Führung für Stade - Spielstand 17:14. Nach dem Wechsel spielte unsere WJC wie verwandelt. "Wir haben den Mädchen in der Halbzeit gesagt, dass sie mehr über die Außen und den Kreis spielen sollen", erklärte Co-Trainer Kai Baumgarten nach dem Spiel. Und das taten sie, angeführt von Jule und Mieke auf der Mitte-Position. Immer wieder wurden jetzt die Kreisläuferinnen Kathi und Charlotta (auf dem Foto noch gegen BüDro erfolgreich) freigespielt. Auf der linken Außenseite ergänzten sich Marie und Selina nahezu perfekt. "Manni" war begeistert: "Ich glaube, von beiden Außenseiten gab es nicht einen einzigen Fehlwurf. Besonders Nike hat vorn wie hinten ein klasse Spiel auf Rechtsaußen gemacht." Die traf beim 25:20 zur ersten 5-Tore-Führung für ihr Team. Längst dominierte unsere WJC das Spiel. Auch die Wechsel vom Trainergespann passten auf den Punkt. Im Tor wechselte sich Juline clever mit Maddi ab, die sich in der zweiten Hälfte ebenfalls mit tollen Paraden auszeichnen konnte. Am Ende ein toller 35:29 Erfolg unserer weiblichen C-Jugend im ersten "echten" Spiel. Jetzt geht die Saison los! Gute Besserung an dieser Stelle an Luisa Steuck, die aufgrund einer Verletzung im Training einige Wochen ausfallen wird.

Es spielten: Madlin Baumgarten, Juline Euhus (beide im Tor), Jule Burfeind 3 Tore, Selina Jopp 4, Charlotta Beuck 1, Nike Dubbels 4, Emily Peyke 14/5, Mieke Klintworth, Liene Gramkow 2, Marie Wallisch 4, Katharina Brüggenwerth 3, Juule Ahrend. Trainer: Manfred Hartkopf, Co-Trainer: Nadine Klintworth und Kai Baumgarten. Übrigens: Am Rande erfuhren wir, dass auch der Wunsch nach einer Spielverlegung des TV Oyten (aufgrund zahlreicher Ausfälle beim TVO) vom HV Lüneburg abgelehnt wurde. Sehr schade…

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.