Damen verlieren zwei Punkte in Horneburg

  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 03 Mär
Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

2017-02-12-damen.jpgMit dem festen Vorsatz die beiden Punkte am Samstag mit nach Fredenbeck zu nehmen fuhren wir nach Horneburg. Bereits in der ersten Halbzeit merkte man dem zweiten Team des VfL Horneburg an, dass sie nach dem verlorenen Hinrundenspiel, diese Partie für sich entscheiden wollten. Mit viel Biss und Engagement kämpften sie sich durch unsere Abwehr und erzielten immer wieder Tore. Wir hatten große Mühe dran zu bleiben und liefen Horneburg immer wieder knapp mit einem Tor hinterher. Mit einem 13:9 ging es in die Halbzeit.

Mit guten Vorsätzen starteten wir in die zweite Halbzeit. Trotz weniger technischer Fehler lief das Spiel weiterhin nicht zu unseren Gunsten. Zu viele Fehlwürfe gelangten auf das Tor der Horneburger, welches dazu auch noch von einer starken Torhüterin weitestgehend verriegelt wurde. Alles in allem war dies sicherlich eines unserer schlechteren Spiele in dieser Saison. Das Endergebnis lautete 25:21. Die Punkte blieben verdient in Horneburg. Am Sonntag, dem 5. März, treffen wir zu Hause um 15:00 Uhr auf unseren Tabellennachbarn, den Hagener SV.

Tore für den VfL Fredenbeck: Reichert 3, Witte 5, Dammann 3, Heymann 1, Meibohm 1, Ehlers 7, Ehmke 1

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.