Erste Damen teilt sich die Punkte mit dem Hagener SV

  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 07 Mär
Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

2017-03-07-damen.jpgAm Sonntag, dem 05.03.2017, begrüßten wir den Hagener SV in der Geestlandhalle. Die Torausbeute war in der ersten Halbzeit nicht gerade stark. Wieder einmal konnten wir viele Bälle nicht richtig platzieren. In der 16. Minute nahm unser Trainer Igor Sharnikau bei einem Spielstand von 3:5 eine Auszeit.

Einige klare Worte brachten uns wieder auf Kurs. Jessica Witte, die mal wieder als Joker-Spielerin im Einsatz war, konnte unsere Rechtsaußen Michaela Heymann dreimal hintereinander super in Szene setzen. Der Halbzeitstand lautete 11:9.

Mit zwei Toren Vorsprung ging es für uns in die zweite Halbzeit. Leider verspielten wir diesen in nur wenigen Minuten. Der Hagener SV, vor allem aber Alke Rock und Marie Klimek, fanden mit viel Kraft immer wieder Lücken in unserer Abwehr. Unserer Torhüterin Julia Höft hatten wir es zu verdanken, dass sich die Aufholjagd in Grenzen hielt. Sie sicherte in diesem Spiel viele wichtige Bälle. Die Hagener hatten trotzdem immer wieder ein Tor Vorsprung. Wir hatten viel Mühe heranzukommen. Durch eine schöne Aktion am Schluss konnten wir auf ein 21:21 verkürzen und somit einen Punkt aus dem Spiel mitnehmen.

Zur Zeit befinden wir uns auf dem 3. Tabellenplatz. Am Samstag, dem 18.03.2017, findet um 15:00 Uhr unser nächstes Heimspiel statt. Zu Gast ist dann der TV Langen.

Tore Fredenbeck: Streibing 8, Heymann 4, Lembke 2, Witte 4, Meibohm 2 und Ehmke 1

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.