Nur noch wenige Tage bis zum Geest-Cup – Ein Interview mit der Organisatorin!

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

2019-07-31-geestcup.jpgAm 18. August ist es soweit. Nicht nur unsere unsere Ersten Herren (Foto), sondern ganz Fredenbeck freut sich auf unser Beach- & Feldhandballturnier für Kinder und Jugendliche, den Geest-Cup. Wir haben mit der Chef-Organisatorin Nadine Klintworth gesprochen.

Hallo Nadine, wie weit seid ihr mit der Planung?

“Alles läuft nach Plan. Das Organisationsteam ist fleißig an der Arbeit, aber auch sonst ist die Unterstützung von allen Seiten riesengroß. Erneut haben sich mehr als 40 Teams angemeldet, darunter mittlerweile auch viele Dauergäste. Darüber sind wir sehr stolz. Bis zum 4. August läuft die Anmeldefrist. Dann werden wir auch die Spielpläne erstellen und verteilen. In den Spielplänen werden wir die Wartezeiten möglichst gering halten. Erstmals haben wir auch eine Anfrage zur Übernachtung erhalten. Auch diesen Wunsch haben wir gern erfüllt und dazu gleich noch ein weiteres Testspiel für unsere Gäste organisiert. Es ist toll, wenn unser Turnier so positiv angenommen wird und wir sind dankbar für jede Anmeldung.“

Gibt es Änderungen zum letzten Jahr?

„Ja natürlich, neben einem erweiterten Rahmenprogramm für die ganze Familie ist es unser Anspruch, den Geest-Cup ständig zu verbessern. Dazu haben wir alle Hinweise der Gäste von 2018 aufgenommen und um Vorschläge aus unseren eigenen Reihen ergänzt. U.a. haben wir unsere Erste Hilfe Versorgung nicht nur noch professioneller gestaltet, sondern sogar verdoppelt. Um Warteschlangen zu vermeiden, werden eine weitere Imbiss-Bude und noch ein Extra-Grill aufgebaut. Damit runden wir das Angebot an Kuchen & Co zu Sportlerpreisen ideal ab. Als zusätzlichen Regen- bzw. Sonnenschutz haben wir ein neues 6x12m Vereinszelt gekauft. Natürlich können alle Gastvereine auch wieder eigene Zelte bzw. Pavillons auf dem Turniergelände aufbauen. Außerdem wird uns dieses Jahr die Jugendfeuerwehr Fredenbeck mit ein paar Wasserspielen und einer Wasserrutsche unterstützen. Letztes Jahr war es doch sehr warm. Also nicht die Badehose vergessen. Des Weiteren wird das Team vom Fredenbecker Jugendcafe einen Parcours rund um den Handball für unsere Minis organisieren. Spannend wird auch der Besuch des Falkner-Ehepaares Ulbrich, die unseren Kindern die Gelegenheit geben ihre Uhus hautnah zu erleben und Fotos mit ihnen zu schießen. Das gilt natürlich auch für alle Zuschauer des Turniers.“

Das hört sich klasse an, wo finden wir weitere Infos und Fotos vom Turnier?

„Dazu haben wir extra unseren Internet Auftritt verbessert. Über die Homepage des VfL Fredenbeck www.vfl-fredenbeck.de gelangt man jetzt direkt zur Rubrik Geest-Cup. Dort findet man Downloads und alle nötigen Infos. Highlights des Turniers werden wir auch auf der Facebook-Seite des VfL Fredenbeck posten. Ganz neu ist unsere Instagram-Seite extra für den Geest-Cup: geestcup_vflfredenbeck. Dort werden wir live vom Turnier berichten.“

Die Ortsdurchfahrt Fredenbeck ist momentan in Höhe des Mühlenbaches gesperrt. Wie kommt man zum Turniergelände „Am Raakamp“? v „Über Deinste kommend ist der Weg frei. Aus Richtung Bremervörde, Kutenholz, Schwinge kommend empfehlen wir der Umleitung zu folgen oder den Weg über Fredenbeck-Wedel zu nutzen. Am Turniergelände stehen noch immer nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Zukünftig soll hier aber ein neues Parkkonzept erstellt werden. Bereits letztes Jahr haben viele Gäste-Teams ihre Handballer/innen am Turnierplatz aussteigen lassen und die am Sonntag freien Parkplätze am Penny-Markt oder am Kindergarten genutzt. Von da sind es nur wenige Gehminuten zum Turnierplatz.“ Wir sind bereit und freuen uns auf die Gäste und Zuschauer des Geest-Cups Fredenbeck!

Unsere Sponsoren

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.