Hauptversammlung: Die 2. Damen des VfL ist »Mannschaft des Jahres«

  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 23 Mär
Hauptversammlung: Die 2. Damen des VfL ist »Mannschaft des Jahres« - 5.0 out of 5 based on 8 votes
Bewertung:  / 8
SchwachSuper 

2018-03-23-sportler-des-jahres.jpgDie zweite Damen des VfL Fredenbeck wurde bei der Jahreshauptversammlung des VfL Fredenbeck e.V. zur "Mannschaft des Jahres" gewählt. "Sportlerin des Jahres" ist Aleksandra Malmon, "Sportler des Jahres" wurde Johannes Tomforde. Alle Posten im Vorstand des VfL konnten besetzt werden. Es gibt auch neue Gesichter.

Rund 120 Vereinsmitglieder trafen sich am Freitagabend in der Niedersachsenschänke zur Jahreshauptversammlung. Jörn Euhus, 1. Vorsitzender, blickte in seiner Rede zurück auf das Jahr 2017. Besonders erfreut war er über die Mitgliederentwicklung. Erstmals ist die Zahl der Mitglieder auf über 1.300 angestiegen. "Das ist ein toller Zulauf", sagte er. Euhus bedankte sich bei den vielen Sponsoren. Ohne sie sei das alles in dieser Form nicht machbar. Ein besonderes Dankeschön richtete er an die vielen ehrenamtlichen Helfer - sowohl im Vorstand des VfL als auch im Hintergrund.

2018-03-23-vereinslokal.jpg

Aus diesem Anlass führte der Vorstand des VfL auch eine neue Ehrung ein, die "Ehrung für besonderes Engagement". Dabei wurden Ludwig Müller (der Mann an der Kasse in der Geestlandhalle) und Hans-Heinrich Tomforde (Zeitnehmer) geehrt. "Manchmal fragt man sich bei einigen Helfern: Wohnen die eigentlich in der Halle? Die sieht man da ja immer", sagte Euhus.

2018-03-23-besonderes-engagement.jpg

Für ihre zehn-jährige Tätigkeit als Schriftwartin erntete auch Ute Richters viel Beifall. Die Dankesrede hielt Ex-Vereins-Präsident Klaus Wick. "Ute war zehn Jahre lang das Gesicht des Vfl, immer für die Mitglieder da", sagte Wick.

2018-03-23-ute-richters.jpg

Im Rahmen der Günter und Rosa Bischoff-Stiftung gingen in diesem Jahr 3.869,- Euro an den VfL. Seit Bestehen der Stiftung erhielt der Verein insgesamt mehr als 50.000,- Euro. Auch in diesem Jahr wurden in diesem Zusammenhang wieder junge, talentierte Nachwuchshandballer/innen ausgezeichnet. In der Kategorie "Handballer/in im Alter von 8 bis 14 Jahre" wurden Nike Dubbels und Niklas Müller geehrt. "Handballer/in im Alter von 15 bis 18 Jahre" erhielten Janna Tippke und Jakob Ritscher eine Auszeichnung.

2018-03-23-handball-talente-1.jpg

2018-03-23-handball-talente-2.jpg

Im geschäftsführenden Vorstand wurden Jörn Euhus (1. Vorsitzender), Lars Müller (2. Stellvertreter) und Jörg Wichern (Referent für Öffentlichkeitsarbeit) in ihren Ämtern bestätigt. Den Posten von Andrea Martens (bislang Schatzmeisterin) übernimmt ab sofort Sven Schröder.

Im erweiterten Vorstand wurden Jörg Potreck (Pressewart), Detlef Lichtmess (Bogenwart) und Tobias Engelhart (Tischtenns-Jugendwart) erneut gewählt. Neu in ihren Ämtern sich im erweiterten Vorstand Marco Granzow (Judowart) und Andrea Martens (Schriftwartin).

Neuer Kassenprüfer ist Norbert Pranga. Angesprochen wurde auch das Thema "Neubau einer weiteren Sporthalle". Da werden bereits viele Vorbereitungen getroffen.

Für ihre langjährige Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: 25 Jahre VfL Fredenbeck - Karola Kraeft, Andrea Lenz, Maren Deede und Gesa Engelken. 40 Jahre im Verein sind Thomas OPsterkamp, Ute Teufert, Alexandra Eckof und Sven Brinkmann. Ein besonderen Beifall ernteten Rainer Schnackenberg, Hermann Lühmann und Norbert von Stemm für 50 Jahre VfL Fredenbeck.

2018-03-23-50-jahre-vfl.jpg

Ulrich Koch, Geschäftsführer der Handball GmbH - und somit verantwortlich für die erste Herrenmannschaft - blickte ebenfalls zurück auf das Jahr 2017. Auch äußerte er sich zur aktuellen Situation. "Wir werden die Punkte sammeln und auch weiterhin Spitzenhandball in Fredenbeck sehen", sagte er. Das Schlusswort übernahm Hans Müller: "Seit 1972 spielen wir in der 3. Liga oder höher. Ich will, dass das so bleibt. Also haut rein!".

2018-03-23-mannschaft-des-jahres.jpg

2018-03-23-sportlerin-des-jahres.jpg

Unsere Sponsoren

zum Tippspiel

 

Hallenmagazine als PDF

Diese Geschäftsstelle des VfL

Öffnungszeiten: Mittwochs von 10.00 - 12.00 Uhr und donnerstags von 15.30 - 17.30 Uhr. Tel. 04149-8889. Mehr Infos 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.