FREDENBECK | ACHIM/BADEN
Sonnabend, 8. Okt., 19:30 Uhr
FREDENBECK | HABENHAUSEN
Sonnabend, 29. Okt., 19:30 Uhr
FREDENBECK | TV OYTEN
Sonnabend, 12. Nov., 19:30 Uhr

Trauer

Der VfL Fredenbeck trauert um Ralf Uhding

Der VfL Fredenbeck trauert um Ralf Uhding. Der ehemalige Spieler und Manager unserer 1. Handball-Mannschaft verstarb nach langer Krankheit am 13. Juli 2016.

Ralf Uhding wurde am 24. Oktober 1960 in Fredenbeck geboren. 1979 schaffte er mit dem damaligen Handball-Oberliga-Team als Meister den Aufstieg in die Regionalliga. Von da an ging es mit dem VfL Fredenbeck steil nach oben. Zehn Jahre spielte Ralf Uhding in der ersten Mannschaft auf der linken Außenposition. Am 14. Mai 1988 feierte er mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga seinen größten sportlichen Erfolg. 1989 zog sich Ralf Uhding aus der 1. Mannschaft zurück. Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters, Harald Uhding, übernahm Ralf die Bundesliga-Handballer als Geschäftsführer und Manager. 1996 gelang ihm der erneute Aufstieg in die 1. Bundesliga. 43 Jahre lang war Ralf Uhding Mitglied beim VfL Fredenbeck. Im Alter von nur 55 Jahren ist er verstorben. Wir werden ihn nie vergessen.

Dein VfL Fredenbeck