zur 1. Herren

VfL Fredenbeck verpflichtet Milan Stancic und Florian Rohde

  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 22 Jun
VfL Fredenbeck verpflichtet Milan Stancic und Florian Rohde - 4.3 out of 5 based on 7 votes
Bewertung:  / 7
SchwachSuper 

2018-06-22-neuzugaenge.jpgDer VfL Fredenbeck hat den 26-jährigen Serben Milan Stancic und Florian Rohde (auf dem Foto links) verpflichtet. Die Personalplanungen sind damit abgeschlossen.

Der VfL Fredenbeck hat den 26-jährigen Serben Milan Stancic (auf dem Foto rechts) verpflichtet. Der 1,95 Meter große Rückraumspieler erzielte in der Saison 2014/15 für die TSG Münster 133 Tore und zählte somit zu den erfolgreichsten Werfern der Oberliga/Hessen. Anschließend wechselte er in die 3. Liga zum OHV Aurich. Mit dem HC Metaloplastika schaffte es der Linkshänder zuvor bis in die K.O.-Phase des EHF-Pokals. Der Bürokaufmann zieht mit seiner Freundin nach Fredenbeck.

Ebenfalls neu im Team ist Florian Rohde. Er ist 1,84 groß und spielt auf der Rechtsaußenposition. Bereits mit dreieinhalb Jahren hat er angefangen Handball zu spielen. Zunächst spielte Florian in Überruhr, danach ging es für drei Jahre zum TuSEM Essen. Dort hat er in der C-Jugend um die westdeutsche Meisterschaft mitgespielt. Im Halbfinale kam gegen Lemgo das K.O. Zuletzt war Florian bei der HSG Neuss/Düsseldorf in der A-Jugend-Bundesliga aktiv. Dort belegte er Platz drei. Florian macht beim Jorker Autohaus Bröhan eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker.

"Damit ist die Personalplanung abgeschlossen", sagte Fredenbecks sportlicher Leiter, David Oppong.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.