zur 1. Herren

Über 1500 Zuschauer feiern den VfL Fredenbeck und die Allstar-Nationalmannschaft

  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 24 Jun
Über 1500 Zuschauer feiern den VfL Fredenbeck und die Allstar-Nationalmannschaft - 5.0 out of 5 based on 11 votes
Bewertung:  / 11
SchwachSuper 

2018-06-23-andreas-neitzel.jpgDas war ein Handball-Fest: Über 1500 Zuschauer sahen am Sonnabend, dem 23. Juni 2018, das Duell der ehemaligen Fredenbecker Bundesliga-Spieler gegen die AllStar-Nationalmannschaft. Nach der Begegnung trafen sich Fans und Spieler im Vereinslokal und feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Über 40 Spieler standen im Kader der Fredenbecker. Darunter Namen wie Thomas Koch, Maik Hagemann, Matthias Schupp oder Wiegand Liesegang. Sie waren die Helden von Schutterwald, die vor fast genau 30 Jahren den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt machten. Nach dem Benefiz-Spiel stürmten die Autogrammjäger das Spielfeld. Besonders begehrt waren natürlich die Selfies mit Christian Schwarzer, Zbigniew Tluczynski und natürlich mit den Spielern der ehemaligen Nationalmannschaft: Michael Krieter, Stefan Kretzschmar, Andreas Rastner und Pascal Hens. Großen Beifall erntete Hermann Wiebusch, als er für einen Siebenmeter ins Tor ging. Auch Zbigniew Tluczynski beließ es bei einem Kurzeinsatz, trat für einen Siebenmeter gegen Keeper Björn Schmitz an. Den „Dreher“ von Binjo parierte Schmitz. Nach dem Spiel ging es in die Niedersachsenschänke. Gemeinsam schauten Spieler und Fans das WM-Spiel, Deutschland gegen Schweden. Danach sorgte Jean Baruth mit seiner Band Mammut für Stimmung. Es war ein unvergesslicher Tag, bei dem für einen guten Zweck über 20.000 Euro gespendet werden konnten.

2018-06-23-stefan-kretzschmar.jpgStefan Kretzschmar entwischt Maik Heinemann

2018-06-23-kretzschmar.jpgNach dem Spiel: Autogramme schreiben

2018-06-23-schwarzer.jpgChristian Schwarzer - wieder zu Hause...

2018-06-23-eppers.jpgThorsten Dietrich mit Arne Eppers

2018-06-23-hens.jpgPascal Hens hat Zeit für die Fans

2018-06-23-koch.jpgPascal Hens mit Thomas Koch

2018-06-23-traub-treude-krieter.jpgLuft holen nach dem Spiel: Rüdiger Traum, Marc Treude und Michael Krieter

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.