Milan Stancic im Interview

  • Kategorie: 1. Herren Handball
  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 10 Aug
Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

2018-08-10-milan-stancic.jpgMilan Stancic, Rückraumspieler des VfL Fredenbeck, im Interview mit Michael Braune aus dem Fan-Club Blue Dragons.

Der Kontakt wurde über einen Bekannten aufgenommen. Ich wusste aber bis zum Schluss nicht, ob der Wechsel zum VfL klappen würde. Die Entscheidung habe ich ganz einfach aus dem Bauch heraus getroffen. Leider musste ich das letzte Jahr ohne Haftmittel mit meinem alten Verein spielen. Das hat mich schon sehr gestört und. Beim VfL ist dies wieder möglich. Ausschlaggebend war natürlich auch, dass der VfL ein Verein mit Tradition ist, wo alle hinter dem Team stehen. Aus diesem Grund war die Entscheidung nicht schwer.

Du bist ein Spieler, der auch mal aus 10, 11 Metern abzieht und Tore wirft. Konntest Du dich schon mit der neuen Mannschaft einspielen? Sitzen die Spielzüge schon?

Milan: Ja ich kann von 10, 11 Metern abziehen und Tore werfen. Ich brauche aber noch etwas Zeit bis alles so funktioniert, wie ich und der Trainer sich das vorstellt. Die Mannschaft ist dabei sich einzuspielen. Wir sind auf einem guten Weg. Sobald alles funktioniert, könnt ihr noch mehr von mir erwarten.

Mit welchen Spielern hattest Du bisher beim VfL am meisten Kontakt?

Milan: Ich kannte viele Spieler vom VfL nur vom Spielfeld. Bevor ich zum VfL gewechselt bin, hatte ich keinen Kontakt zu Spielern aus Fredenbeck. Von Anfang an haben mich hier aber Spieler, Trainer und Fans sofort akzeptiert. Alle sind sehr freundlich. Besondern Jürgen "Steini" Steinscherer hat mir sofort geholfen bei der Integration. Natürlich aber auch der Rest der Mannschaft.

Beim Test gegen Fischbek hast Du gezeigt, wie treffsicher Du sein kannst. Wie viele Tore traust Du dir in der kommenden Spielzeit zu?

Milan: So was kann man mit Sicherheit nicht vorhersagen. Sofern ich von Verletzungen verschont und fit bleibe, dann kann ich pro Spiel schon 4-5 Tore erzielen.

Hast Du einen Spitznamen, welchen die Fans wissen dürfen?

Milan: "lach" Spitznamen sind immer cool. Meine Freunde nennen mich "Stanko". Natürlich können mich hier auch alle Leute so rufen. Vielleicht haben die Fans ja noch einen anderen Spitznamen für mich. Wir werden sehen.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.