zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

 

zur 1. Herren

Zweite Herren erkämpft sich ein Unentschieden gegen Neuenhaus

  • Kategorie: 2. Herren Handball
  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 23 Sep
Zweite Herren erkämpft sich ein Unentschieden gegen Neuenhaus - 5.0 out of 5 based on 2 votes
Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2019-09-22-jesper-mueller.jpgUnsere zweite Herren hat sich ein 30:30 gegen die SG Neuenhaus erkämpft. Nach dem 5:5 verloren die Gastgeber den Faden, kassierten einen Gegentreffer nach dem anderen. Neuenhaus setzte sich in der 27. Minute mit 15:8 ab. Dann kämpfte sich das Team um Trainer Andreas Ott zurück.

Angeführt vom starken A-Jugendlichen Jesper Müller (12 Tore) sowie Jakob Ritscher und Daniel Sharnikau aus dem Kader unserer ersten Mannschaft gelang Jesper Müller sieben Minuten nach dem Seitenwechsel der Ausgleich. Im nächsten Angriff brachte er den VfL sogar mit 19:18 in Führung. Michel Brassait machte einen guten Job in der Abwehr. Von nun an spielten beide Teams wieder auf Augenhöhe. Noch einmal setzte sich Neuenhaus mit 25:21 ab. 34 Sekunden vor dem Schlusspfiff traf Neuenhaus zum 30:28. Einen abgefangenen Ball verwandelte Jesper Müller 23 Sekunden vor dem Ende zum Anschluss. Danach ließ man Neuenhaus frei werfen. Den Fehlwurf bestrafte Lukas Kraeft eine Sekunde vor Deadline mit dem Ausgleich. Gute Paraden im Tor zeigten Szymon Krol und Nils Dittmann. Am Sonnabend spielt der VfL um 16 Uhr in Wilhelmshaven.

VfL-Tore: Kraeft 5/1, Müller 12/5, Brassait 1, Sharnikau 5, Büttner 2, Ritscher 5.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.