zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

Zweite Herren verliert das Derby in Bremervörde knapp

  • Kategorie: 2. Herren Handball
  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 01 Nov
Zweite Herren verliert das Derby in Bremervörde knapp - 5.0 out of 5 based on 2 votes
Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2021-11-01-zweite.jpgUnsere zweite Herren musste am Samstag in Bremervörde zum Verbandsliga-Punktspiel antreten. In Bremervörde herrscht Haftmittel-Verbot, darauf hatten wir uns mehrere Trainingseinheiten vorbereitet.

Leider konnte unser junges Team die geforderte Spielweise in der ersten Halbzeit nicht auf die Platte bringen. Zu viele Würfe aus dem Halbfeld fanden unvorbereitet nicht das Ziel und von den Außenpositionen zeigten wir ungewohnte Schwächen. Bremervörde nutzte die so gewonnenen Bälle in der Anfangsphase zu schnellen Gegenstößen. Kam es zum Positionsangriff verhielten sie sich in den Zweikämpfen einfach cleverer. So geriet unsere Mannschaft nach 19 Minuten in einen 5 Tore Rückstand, zur Pause stand es 13:7 für Bremervörde. Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können, wenn nicht Jona Paulsen im Fredenbecker Tor einige Hundertprozentige Chancen zunichte gemacht hätte.

Wie schon im Spiel gegen Oyten zeigten wir in der zweiten Halbzeit eine starke kämpferische Leistung. Wie umgewandelt kamen wir aus der Kabine. Mit einem überragenden Paulsen im Rücken und der besser werdenden Abwehr konnten wir schnell den Rückstand verringern. Angeführt von Linksaußen Laurenz Reiners und Spielmacher Jannik Müller konnten wir unsere Schnelligkeitsvorteile ausspielen und nach 7 Minuten der zweiten Halbzeit stand es nur noch 13:15.Das Spiel verlief nun ausgeglichen. Leider konnten wir uns im Gegensatz zum Spiel gegen Oyten nicht mit einem Punktgewinn belohnen. Wir waren dreimal bis auf einem Tor dran , für den Ausgleich hat es nicht mehr gereicht.

Am kommenden Sonntag gibt es in der Geestlandhalle das nächste Derby. Wir erwarten schon um 15.45 Uhr Horneburg als Gegner.

VfL-Tore: Möller 3, Ohm 4, Brassait 1, Savcenco 1, Müller 6/2, Reiners 5

 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.