zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

Zweite Herren gewinnt gegen Horneburg 38:25

  • Kategorie: 2. Herren Handball
  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 10 Nov
Zweite Herren gewinnt gegen Horneburg 38:25 - 5.0 out of 5 based on 6 votes
Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

2021-11-10-martens.jpgUnsere zweite Herren ist in dieser Saison personell breit aufgestellt und bietet unseren Talenten große Möglichkeiten, in der Verbandsliga Erfahrungen und Spielpraxis zu sammeln. Am vergangenen Sonntag war der VfL Horneburg in der Geestlandhalle zu Gast. Fredenbeck gewann deutlich mit 38:25.

Jan Redecker und Nichita Savcenco spielten beide erstmals nach ihrer kurzen Verletzungspause wieder mit. Jan stabilisierte die Abwehr in der Mitte gegen Horneburgs torgefährlichen Timo Meyn. Nach der knappen 4:3-Führung setzte sich unsere Zweite über 9:5 (15.) zur Pause mit 16:12 ab. Bis zur 40. Minute war beim 21:19 noch alles offen. In den letzten 20 Minuten machte der VfL Fredenbeck mehr Tempo. Lennart Fuhr und Jannik Müller waren jetzt die Haupttorschützen. Auch Jan Redecker wurde nun auch im Angriff aktiver. Nach 50 Minuten stand es 32:22. Das Foto oben zeigt Kreisläufer Jan Marco Martens, der nach einem Anspiel von Nichita Savcenco traf.

VfL-Tore: Niklas Müller 1, Ohm 2, Fuhr 5, Thünemann 1, Savcenco 3, Sievert 2. Möller 4, Redecker 6, Bohmann 2, martens 3 und Jannik Müller 9/1.

 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.