zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

Zweite Herren gewinnt 30:20 gegen Bremervörde

  • Kategorie: 2. Herren Handball
  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 19 Apr
Zweite Herren gewinnt 30:20 gegen Bremervörde - 5.0 out of 5 based on 6 votes
Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

2022-04-20-ritscher.jpgUnsere zweite Herren hat das Top-Spiel in der Handball-Verbandsliga gegen den Tabellenzweiten, TSV Bremervörde, mit 30:20 gewonnen. Nach seiner langen Verletzungspause war Jakob Ritscher (aus dem Kader der ersten Mannschaft) wieder mit dabei.

Im ersten Durchgang war das Spiel ausgeglichen. Die Führung wechselte ständig. Erst kurz vor dem Seitenwechsel konnte sich der VfL erstmals mit zwei Toren absetzen. Jesper Müller erzielte 15 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff das 11:9 für die Gastgeber.

Im zweiten Durchgang erwischte der VfL den besseren Start. Jesper Müller, Jannik Müller und Niklas Müller – das Trio war nicht zu stoppen und sorgte in der 45. Minute für eine Vier-Tore-Führung. In der Schlussphase reichte bei den Gästen die Kondition nicht mehr. Mit viel Tempo und Druck baute der VfL den Vorsprung ab der 50. Minute (22:16) kontinuierlich aus. In den letzten zwei Minuten gelangen Jakob Ritscher (Foto) bei seinem Comeback drei Tore. Für unsere zweite Mannschaft stehen jetzt fünf Auswärtsspiele in Folge auf dem Programm. Am Mittwoch, dem 4. Mai, spielt der VfL im Kreisderby beim VfL Horneburg (20 Uhr). Das nächste Heimspiel findet am 21. Mai gegen den OHV Aurich II statt.

Tore: Romund 3, Jesper Müller 11, Jannik Müller, 7/1, Niklas Müller 4, Bähnk 1, Ritscher 3, Witt 2.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.