zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

Dritte Herren rettet Punkt in Rotenburg

  • Kategorie: 3. Herren Handball
  • Geschrieben von Redaktion
  • 03 Mär
Dritte Herren rettet Punkt in Rotenburg - 5.0 out of 5 based on 2 votes
Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2015-03-01-birger-tetzlaff.jpgUnsere dritte Herren erkämpfte sich beim 26:26 in Rotenburg einen Punkt. Sechs Sekunden vor dem Schlusspfiff erzielte Pascal Czaplinski den Ausgleich.

»Zwei Dutzend Würfe gingen über das Tor«, sagte VfL-Trainer Daniel Fischer. Hinzu kamen vier vergebene Strafwürfe. Folglich kassierten die Gäste viele Gegentore über den Konter und lagen schnell mit 6:12 zurück. Nach der Pause erzielte der VfL in zwölf Minuten nur einen Treffer. Dank der Paraden von Sebastian Spark und Jannik Rohde gelang Pascal Czaplinski sechs Sekunden vor dem Schlusspfiff der Ausgleich. »Sieben Tore in zwölf Minuten aufholen - das sieht man nicht an jedem Tag«, konnte Fischer es nach dem Spiel noch gar nicht fassen. Am Sonnabend empfängt der VfL um 16:00 Uhr den TSV Altenwalde.

Tore Fredenbeck: Czaplinski 7, Cedric Koch 5/2, Schnackenberg 4, Tetzlaff 4/1, Sebastian Witte 3, Adrian Koch 2 und Böhling 1.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.