zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

Dritte Herren dreht im zweiten Durchgang auf

  • Kategorie: 3. Herren Handball
  • Geschrieben von Redaktion
  • 17 Mär
Dritte Herren dreht im zweiten Durchgang auf - 5.0 out of 5 based on 4 votes
Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

2016-03-15-dritte.jpgMit 38:23 gewann unsere dritte Herren ihr Heimspiel gegen den TSV Altenwalde. Pascal Czaplinski warf 14 Feldtore.

»Das war die beste zweite Halbzeit in dieser Saison«, freute sich VfL-Trainer Daniel Fischer. Zur Pause lag seine Mannschaft nur mit 14:11 vorne. Nach dem Wiederanpfiff spielte Fredenbeck zunächst in dreifacher Unterzahl. In dieser Phase erzielte der VfL drei Tore, ohne einen Gegentreffer zu kassieren. Danach ließen die Gäste die Köpfe hängen. Überragend spielte Pascal Czaplinski, der allein 14 Feldtore erzielte und von klugen Pässen von Maik Heinemann und Bastian Schnackenberg profitierte. Fredenbeck zeigte jetzt viel Tempo und Leidenschaft. Der VfL spielt erst wieder am 10. April. Dann geht es nach Schwanewede.

Tore Fredenbeck: Marinkovic 8/3, F. Witte 3, Schnackenberg 3/1, Heinemann 2, S. Witte 1, Koch 4, Czaplinski 14 und Wolf 3. 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.