zur 1. Herren

Dritte Herren gewinnt erneut ohne viele Routiniers

  • Kategorie: 3. Herren Handball
  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 20 Feb
Dritte Herren gewinnt erneut ohne viele Routiniers - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

2017-02-22-marinkovic.jpgUnsere dritte Herren bleibt nach dem 38:32-Sieg in Spaden an der Tabellenspitze. Erneut fehlten dem VfL viele Stammspieler, z.B. Dennis Marinkovis (Foto). "Wir sind die ganze Partie über dennoch mit Tempo und Spielwitz aufgetreten", sagte Trainer Daniel Stelling. Mit einfachen Kombinationen und Kreuzbewegungen habe man die Außenspieler und den Kreisläufer immer wieder gut in Szene gesetzt.

Außen überzeugten Christoph Böhling und Lennart Fuhr mit zusammen zwölf Toren, am Kreis brachten es Jens Westphal und Adrian Koch auf elf Treffer. Bastian Schnackenberg machte als Spielmacher viel Tempo. In der Abwehr waren Hendrik Bohmann und Pascal Czaplinski stark. Keeper Stefan Gröning bekam durch Max Meinert aus der siebten Herren Unterstützung. Am Sonnabend ist Fredenbeck um 16:00 Uhr zu Gast in Stuhr.

Tore Fredenbeck: Böhling 8/3, Czaplinski 6, Koch 6, Fuhr 6, Westphal 5, Schnackenberg 4, Bohmann 2 und Witte 1.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.