zur 1. Herren

Dritte Herren besiegt die SVGO Bremen mit 42:28

  • Kategorie: 3. Herren Handball
  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 26 Sep
Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

2018-09-18-dritte.jpg„Das war die passende Antwort auf die Derby-Niederlage in Bützfleth“, sagte Fredenbecks Spielertrainer Christoph Böhling. Nach dem 8:6 setzten sich die Gastgeber mit 18:9 ab.

Der VfL schaltete schnell von Abwehr auf Angriff um und erzielte viele Tore über die 1. und 2. Welle. Birger Tetzlaff hatte am Kreis ungewohnt große Lücken. Neun seiner 14 Feldtore erzielte er im ersten Durchgang. Auch Mirco Boswinkel wusste nach längerer Verletzungspause im Tor zu gefallen. Am Sonnabend geht es für den VfL um 19.00 Uhr in Sulingen um weitere Punkte.

VfL-Tore: Schnackenberg 1, Böhling 3, Knop 3/2, Czaplinski 5, Heinemann 1, Hagen 7/2, Koch 1, Sauff 2, Wolf 5, Tetzlaff 14.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.