Dritte Herren trennt sich von Büdro unentschieden

Dritte Herren trennt sich von Büdro unentschieden - 5.0 out of 5 based on 2 votes
Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2019-09-08-dritte.jpgUnsere dritte Herren trennte sich von der HSG Büdro mit einem 27:27.

Für die Gäste war es bereits das fünfte Unentschieden in dieser Saison. Fredenbeck setzte sich erstmals nach drei Toren in Folge mit 25:21 ab. „Die Schiris waren eine Katastrophe“, sagte VfL-Trainer Daniel Stelling. In der Defensive hatte der VfL Probleme mit Christian Funk, der kurzfristig zurück ins Team der Kehdinger stieß und 13 Tore erzielte. In der letzten Spielminute traf Pascal Czaplinski zur 27:26-Führung für den VfL. 17 Sekunden vor dem Schlusspfiff gelang Maik Engelke der Ausgleich. Am Sonnabend spielt der VfL um 16.30 Uhr bei der SVGO Bremen.

VfL-Tore: Knop 3/3, Schnackenberg 1, Czaplinski 9, Heinemann 4/2, Schulte-Berthold 2, Feigenbutz 2, Tetzlaff 5, Hagen 1.