zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

 

zur 1. Herren

Dritte Herren verliert den Auftakt 2020 gegen Delmenhorst mit 29:32

  • Kategorie: 3. Herren Handball
  • Geschrieben von Redaktion
  • 13 Jan
Dritte Herren verliert den Auftakt 2020 gegen Delmenhorst mit 29:32 - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

2019-09-08-dritte.jpgUnsere dritte Herren startete mit einer 29:32-Niederlage gegen die zweite Mannschaft der HSG Delmenhorst in die Rückrunde der Handball-Landesliga. Birger Tetzlaff war mit elf Toren der erfolgreichste Werfer.

Fredenbecks Spielertrainer Christoph Böhling sprach von einer "unerwarteten aber verdienten Niederlage". Die längere Weihnachtspause steckte der Mannschaft sichtlich in den Knochen. Im Angriff fehlte die Präzision, in der Abwehr war man zu passiv. Dennoch spielte der VfL lange auf Augenhöhe. Erst die fünf schwachen Minuten kurz vor dem Seitenwechsel ermöglichten es der HSG, sich von 11:10 mit 15:11 abzusetzen. Noch einmal verkürzte der VfL auf zwei Tore, doch auch die offene Manndeckung konnte das Spiel nicht mehr kippen. "Im Rückraum fehlten die Alternativen und von außen kam zu wenig Torgefahr", so Böhling. Christin Knop machte mit sieben Toren ein gutes Spiel. In seinem ersten Spiel für die dritte Herren erzielte Neuzugang Jasper Lens (der Bruder von Maxi Lens) zwei Tore. Am Sonnabend empfängt unsere Dritte um 19 Uhr die HSG Verden-Aller.

VfL-Tore: Knop 7/4, Sauff 2, Heinemann 2, Schulte-Berthold 5, Tetzlaff 11, Lens 2

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.