Dritte Herren besiegt Verden/Aller 37:24

Dritte Herren besiegt Verden/Aller 37:24 - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

2020-01-20-tetzlaff.jpgNach zwei Spielen ohne Sieg hat unsere dritte Herren wieder einen doppelten Punktgewinn verbucht. Gegen die HSG Verden/Aller gewann der VfL mit 37:24.

Dabei zeigten sich Abwehr und Torhüter in ihrer Absprache deutlich verbessert. Vorne lief nicht nur der Ball phasenweise richtig gut, so dass der VfL sich durch einen Zwischenspurt zur Pause deutlich mit fünf Toren absetzte. „Leider gab es aber auch immer wieder Phasen, in denen wir im Abschluss nicht konsequent genug waren“, sagte VfL-Trainer Daniel Stelling. Verden verkürzte in der Folge noch einmal auf zwei Tore. Zehn Minuten vor Schluss setzten die Gäste alles auf eine Karte und brachten den 7. Feldspieler. Fredenbeck gelangen jetzt drei einfache Treffer ins leere Tor. Pascal Sauff hatte dabei den richtigen Riecher. Maik Heinemann als Regisseur war wieder einmal das Maß aller Dinge. Pascal Czaplinski, Birger Tetzlaff, Fabian Schulte-Berthold, Pascal Sauff sowie Henny Buhrfeind im Tor ragten heraus.

VfL-Tore: Knop 3/2, Schnackenberg 6/3, Sauff 4, Czaplinski 7, Westphal 1, Schulte-Berthold 4, Tetzlaff 8, Koch 1