zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

 

zur 1. Herren

Dritte Herren verliert knapp gegen Achim-Baden

  • Kategorie: 3. Herren Handball
  • Geschrieben von Redaktion
  • 17 Feb
Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

2020-02-18-ritscher.jpgUnsere dritte Herren verlor bei der SG Achim-Baden II knapp mit 26:27. Jakob Ritscher war mit zwölf Feldtoren der überragende Werfer unserer Landesliga-Handballer.

Personell ist die dritte Herren derzeit etwas geschwächt. Birger Tetzlaff fällt nach einer Operation auch in den nächsten Wochen aus. Verstärkt hat sich die Dritte u.a. mit Jakob Ritscher aus dem Kader der ersten Mannschaft. Zwölf Feldtore erzielte er. Aus der A-Jugend sprang auf der rechten Außenposition Cedrick Dietrich (2 Tore) ein. Starke Paraden im Tor zeigte Claas Meyer. So entwickelte sich über 60 Minuten ein spannendes Duell, in dem sich nie eine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen konnte. Nach dem 22:22 trafen Bastian Schnackenberg und Jakob Ritscher in der 54. Minute zum 24:22 für den VfL. Doch Achim gelang erneut der Ausgleich zum 25:25. In der letzten Minute hatte Fredenbeck die Möglichkeit zum Sieg. Nach der vergebenen Chance erzielte die SG im Gegenzug das 27:26. Am Sonnabend spielt der VfL in Woltmershausen.

VfL-Tor: Allers 1, Schnackenberg 4/3, Dietrich 2, Czaplinski 2, Heinemann 1, Ritscher 12, Hagen 4

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.