A-Jugend holt sich einen Punkt im Spiel gegen Burgdorf II

  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 19 Feb
A-Jugend holt sich einen Punkt im Spiel gegen Burgdorf II - 5.0 out of 5 based on 2 votes
Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2018-11-22-a-jugend.jpgAm Samstag traf unsere A-Jugend auf den nächsten starken Gegner des TSV Burgdorf II und erkämpfte sich erneut einen wichtigen Punkt im Hinblick auf das Saisonziel. Am Ende zeigte die Anzeigetafel einen Spielstand von 32:32 an.

Wie so oft in dieser Saison haben wir im ersten Durchgang nicht die gewünschte Betriebstemperatur erreichen können und es nicht geschafft, an die letzte hervorragende Leistung anzuknüpfen. Den jungen Burgdorfer Rückraum bekamen unsere Jungs schon zu Beginn an und die nächsten 30 Minuten kaum in den Griff. Hier fehlten uns die klaren Absprachen im Mittelblock. Die Abwehr zeigte sich somit zu stark defensiv und nicht kompakt genug.

Im Angriff wurde der Ball nur selten laufen gelassen. Unsere Außenspieler wurden dabei zu wenig in Szene gesetzt. Das Angriffsspiel war zu zentral ausgerichtet, aus diesem zahlreiche Fehlwürfe resultierten. Statt die Auftakt- und Auslösehandlungen zu spielen, wollte jeder Spieler in dieser Phase Verantwortung übernehmen. Burgdorf bestrafte dies sofort mit Tempogegenstößen und setzte sich bereits zur Halbzeit mit fünf Toren ab.

Und wie aus der Vergangenheit bereits bekannt ist - zweite Halbzeit können wir. Schon in den ersten fünf Minuten verkürzen unsere Jungs den Spielstand auf lediglich zwei Tore. Danach sorgten unsere beiden Torkeeper Jona und Luca für wichtige Paraden, die uns weiterhin im Spiel ließen. Im Angriff überzeugten unser Perspektivkader Trio der 1. Herren Jesper Müller, Jakob Ritscher und Michel Brassait. So holten wir dank einer immer besseren Abwehrreihe Tor und Tor auf und erzielten in der 48. Spielminute durch Jesper das Ausgleichstor. Zwei darauffolgenden Tore von Jakob brachte uns in der 52. Spielminute erstmals in Führung. Leider folgten in dieser Phase einige unglückliche Entscheidungen der Unparteiischen gegen uns, so dass Burgdorf immer ausgleichen konnte. So erhielt Burgdorf in der 59. Spielminute einen Siebenmeter, den der überragende Akteur Lukas Friedhoff von Burgdorf souverän verwandelte. Obwohl wir in den letzten Sekunden im Ballbesitz waren und zu einem Torerfolg kamen, gelang uns der Siegertreffer letztendlich nicht mehr. So trennt man sich in diesem Heimspiel mit einem Unentschieden gegen die junge Jugendbundesliga Reserve aus Burgdorf, die uns vor allem in der ersten Halbzeit so einiges abverlangt haben. Die Mannschaft zeigte besonders im zweiten Durchgang den nötigen Biss und Willen. Hut ab vor dieser Leistung. Wenn man nicht erneut 30 Minuten gebraucht hätte, um in das Spiel zu finden, wären sicherlich auch zwei Punkte eine Belohnung für unsere Jungs gewesen. Trotzdem muss erneut ein großes Kompliment an die Mannschaft ausgesprochen werden, die in jedem Spiel zeigen, dass die Mannschaft zurecht in dieser Saison in der Oberliga spielt.

So heißt es wieder Mund abwischen und weiter Gas geben in dieser Trainingswoche. Uns erwartet am Samstag das schwere Auswärtsspiel gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Anpfiff ist dort um 19.15 Uhr.

VfL-Tore: Feigenbutz 4, Brassait 5, Ritscher 11/1, Rohde 1, Roboom 3, Müller 8

Unsere Sponsoren

 

Geest-Cup

Diese Geschäftsstelle des VfL

Öffnungszeiten: Mittwochs von 10.00 - 12.00 Uhr und donnerstags von 15.30 - 17.30 Uhr. Tel. 04149-8889. Mehr Infos 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.