zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

A-Jugend fährt wichtige zwei Punkte in Groß Lafferde ein

  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 05 Mär
A-Jugend fährt wichtige zwei Punkte in Groß Lafferde ein - 5.0 out of 5 based on 2 votes
Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2019-03-05-a-jugend.jpgOhne Michel Brassait und Roman Rammner, aber mit zahlreicher Unterstützung aus der B-Jugend durch Jannik Müller, Lukas Friedrich, Jorgen Haberer und Nick Heinsohn traten wir früh am Morgen die lange Auswärtsfahrt nach Groß Lafferde an. Trotz des Haftmittelverbots starteten unsere Jungs solide und bin Beginn hellwach in die Partie. Durch eine kompakte Abwehr und zahlreiche Ballgewinne konnten vor allem unsere schnelle Außenspieler durch die erste Welle einfache Tore erzielen.

So bauten unsere blauen Jungs die Führung auf fünf Tore weiter aus. Allerdings war den Unparteiischen unser Abwehrverhalten wohl zu aggressiv, so dass Groß Lafferde mit 11 zugesprochenen Siebenmeter den Großteil ihrer Tore so erzielen konnte (auf unsere Seite lediglich nur 2 Siebenmeter). Auch mit Verteilung der Zeitstrafen (5 gegen uns, lediglich eine einzige Strafe gegen Groß Lafferde) war das Trainerteam nicht ganz zufrieden mit der Entscheidung.

Im Angriff überzeugte die Mannschaft mit viel Disziplin und Geduld. Dabei übernahm unser Mittelmann Jesper Müller viel Verantwortung und verteilte die Bälle klug an seine Nebenmänner. Auch Jorgen Haberer und Lukas Friedrich überzeugten in ihrem ersten Spiel in der A-Jugend und belohnten sich mit sehenswerten Toren. Erfreulich ist, dass auch Nick Heinsohn nach einer längeren Pause erneut ins Spielgeschehen eingreifen konnte und gleich am Kreis eine solide Leistung zeigte. Insgesamt kann aber von einer geschlossenen Mannschaftsleistung gesprochen werden.

Durch diesen Sieg rückt die Mannschaft erneut auf den dritten Platz. Mittlerweile hat jede Mannschaft mindestens zwei Punkte abgegeben, so dass die Liga sehr ausgeglichen zu sein scheint. Am kommenden Wochenende kommt es somit zu einem wichtigen „Endspiel“, um den dritten Platz zu verteidigen. Mit den nächsten zwei Punkten geht die Mannschaft einen weiteren wichtigen Schritt, um das Saisonziel erreichen. Somit würden sich unsere Jungs über zahlreiche Unterstützung in der Geestland freuen! Anpfiff ist am Sonntag um 11:45 Uhr gegen den OHV Aurich.

VfL-Tore: Friedrich 4, Magin 3, Feigenbutz 2, Ritscher 7, Haberer 1, Roboom 2, Heinsohn 2, Jesper Müller 9/2, Jannik Müller 2.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.