Nach Niederlage am Sonnabend das Finale um die Bundesliga-Qualifikation

  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 26 Mär
Nach Niederlage am Sonnabend das Finale um die Bundesliga-Qualifikation - 3.7 out of 5 based on 3 votes
Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

2018-11-22-a-jugend.jpgDie männliche A-Jugend verlor mit 29:20 das Auswärtsspiel gegen die Jugendbundesliga-Reserve des TSV Burgdorf II und benötigt nicht nur im letzten Heimspiel dringend zwei Punkte, sondern ist ebenfalls auf Schützenhilfe von Groß Lafferde angewiesen, um das Rennen um den vierten Platz und sich die damit verbundene Teilnahme an der Jugendbundesliga Qualifikation zu sicher. >

Lediglich in der erste Halbzeit konnten unsere blauen Jungs die Gastgeber ordentlich ärgern und Paroli bieten. Ansonsten könnte man von einem gebrauchten Tag sprechen, an dem kein Spieler an seine bisherige Leistung anknüpfen konnte.

In den ersten 20 Minuten konnte sich keine Mannschaft deutlich absetzen. Die Führung wechselte hin und her. Die gewohnte kompakte Abwehr wurde an diesem Tag wie schon im letzten Spiel erneut stark vermisst. Wie im Hinspiel konnten wir wieder den Burgdorfer Rückraum nicht rechtzeitig unterbinden. Erneut überzeugte unser Torwart Jona Paulsen mit zahlreichen Paraden und hielt die Mannschaft weitestgehend im Spiel. Eine doppelte Unterzahl in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit sorgte dafür, dass Burgdorf sich in dieser Phase bereits auf vier Tore absetzen konnte.

Im Positionsspiel wurde der Ball im zweiten Durchgang nicht mehr laufen gelassen. Jeder Spieler wollte Verantwortung nehmen und nahm sich dutzende überhastete und unvorbereitet Würfe. Das fehlende Rückzugsverhalten bestrafte Burgdorf sofort mit zahlreichen Gegenstößen. So lag der TSV bereits in der 43. Spielminute mit neun Toren in Führung. Auch eine Auszeit des Trainerteams konnte unsere Jungs leider nicht mehr wachrütteln. Letztendlich müsste man sich zu deutlich den Burgdorfern geschlagen geben, die aufgrund der gestrigen Niederlage von Anderten, Oberligameister geworden sind.

Im letzten Spiel der Oberligasaison begrüßt der VfL am Samstag, den 30.03 die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Geestlandhalle, die aktuell den zweiten Platz belegt. Anpfiff ist um 16.30 Uhr. Unsere blauen Jungs würden sich über zahlreiche Fans und Unterstützung freuen, um dieses schwere Spiel für sich zu entscheiden und die eigenen Hausaufgaben zu erledigen, um einen kleinen Schritt in Richtung der Bundesliga-Quali zu machen. Letztendlich muss das parallel laufende Spiel des MTV Groß Lafferde abgewartet werden - somit haben wir sogar mit einem Sieg das Rennen um den 4. Platz nicht mehr in der eigenen Hand.

VfL-Tore: Magin 1, Feigenbutz 3, Ritscher 7, Paulsen 1, Höft 1, Heinsohn 2, Müller 5..

Unsere Sponsoren

 

Geest-Cup

Diese Geschäftsstelle des VfL

Öffnungszeiten: Mittwochs von 10.00 - 12.00 Uhr und donnerstags von 15.30 - 17.30 Uhr. Tel. 04149-8889. Mehr Infos 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.