A-Jugend unterliegt Grüppenbüren 27:28 und verpast Chance auf Bundesliga-Quali

A-Jugend unterliegt Grüppenbüren 27:28 und verpast Chance auf Bundesliga-Quali - 3.0 out of 5 based on 2 votes
Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2018-11-22-a-jugend.jpgIm letzten Spiel der Oberligasaison empfing unsere männliche Jugend A den Vizemeister der Oberliga in der Geestlandhalle. Mit einem Sieg über die HSG und der Schützenhilfe aus Groß Lafferde, hätte die Mannschaft Platz Vier belegen können und sich somit die Teilnahme an der Jugendbundesliga gesichert. Letztendlich hätten an diesem Samstag zwei Punkte nicht ausgereicht, da der OHV Aurich am darauffolgenden Tag einen knappen Sieg über den MTV Groß Lafferde erzielen konnte. Dennoch wollte die Mannschaft die eigenen Hausaufgaben erledigen und sich souverän von ihren Fans und aus der Liga verabschieden.

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich bis zur 20. Spielminute nicht wirklich absetzen und es folgte ein Schlagabtausch. Im Angriff zog unser B-Jugendspieler Jannik Müller klug Regie und setzte seine Nebenmänner Jakob Ritscher und Jesper Müller gut in Szene. Gegen die offensive Abwehrformation fand die Mannschaft immer wieder gute Lösungen und scheiterte letztendlich an den Torhüter der HSG.

Auch die kompakte Abwehr zeigte sich im Vergleich zu den letzten beiden Spielen wieder in Bestform. Jona Paulsen und unser B-Jugendlicher Marlon Kröger hielten in der Endphase der ersten Halbzeit wichtige Bälle. So gingen unsere blauen Jungs mit zwei Toren Führung in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang begann die Mannschaft erneut konzentriert und knüpfte an die gute Leistung der Mannschaft an. Besonders aufmerksam machte Roman Rammner auf sich im zweiten Durchgang. Er brachte die nötige Dynamik in den Angriff und baute mit seinen Treffern die Führung weiterhin aus. Leider zerrte dieses temporeiche Spiel an unseren Kräften. Ab der 50. Spielminute ließ die Konzentration so langsam nach und es schlichen sich im Angriffsspiel einige unnötige technische Fehler ein. So erzielte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der 56. Spielminute den Ausgleichstreffer. Wer dachte, dass der Doppelpack von Roman Rammner und Jakob Ritscher in der 58. Spielminute für den Sieg reichen würde, wurde des Besseren an diesem Tag belehrt. Nachdem wir quasi dreimal hintereinander den Ball leichtfertig aus der Hand geben, schaffte es die HSG das Spiel zu drehen. Innerhalb dieser kürzesten Zeit schaffte die HSG vier Tore zu erzielen und die Punkte letztendlich aus der Geestlandhalle mitzunehmen. Ganz bittere Pille, die nach dem Schlusspfiff erstmal verkraftet werden musste.

Auf die Entwicklung der Mannschaft ist das Trainerteam dennoch sehr zufrieden. Gegen alle oberen Mannschaften konnte unseren Jungs durchaus mithalten und zeigten jedes Heimspiel einen sehenswerten Handball. Sie bewiesen viel Moral, Leidenschaft und Kampfgeist. Dem älteren Jahrgang, der in den Seniorenbereich wechselt, wünscht die Mannschaft und das Trainerteam alles Gute! Ein großes Dankeschön geht auch an die Eltern, die ihre Jungs immer bestens unterstützt haben und jedes Heimspiel einen tollen Verkauf die Beine gestellt haben! Herzlichen Dank auch an die B-Jugend für die Unterstützung in der gesamten Saison. Und natürlich an alle Fans, die zahlreich in der Halle erschienen sind und unsere Jungs tatkräftig angefeuert haben. Wir verabschieden uns aus der Oberligasaison und blicken schon gespannt auf die neue Saison hin.

VfL-Tore: Magin 1, Feigenbutz 1, Ritscher 7/3, Rammner 7, Roboom 3, Höft 1, Müller 7