zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

Intensive Zusammenarbeit im gemeinsamen Trainingslager

  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 02 Aug
Intensive Zusammenarbeit im gemeinsamen Trainingslager - 5.0 out of 5 based on 4 votes
Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

2019-08-02-kratzenberg.jpgAm vergangenen Wochenende haben die 1. Herren, 2. Herren und die männliche Jugend A ein dreitägiges Trainingslager in der Geestlandhalle absolviert. Ein Novum in der jüngeren Geschichte. Neben schweißtreibenden Trainingseinheiten sollte es das Teambuilding in und zwischen den drei Mannschaften fördern.

Denn die Teams werden auch in der Saison eng zusammen arbeiten. Die Trainer Igor Sharnikau, Andreas Ott und Tomasz Malmon haben die Jungs bei hochsommerlichen Temperaturen ordentlich in Bewegung gebracht. Manchmal stand das Mannschaftstaktische im Vordergrund, manchmal das individuelle Training. In einigen Einheiten wurde mannschaftsübergreifend trainiert. Am Freitag haben 2. Herren und MJA den Auftakt in der Halle gemacht, während die 1. Herren beim obligatorischen Fußballspiel gegen den SV Deinste angetreten ist. Am Samstag standen für alle Mannschaften mehrere Einheiten auf dem Programm.

Handballerischer Abschluss war das Spiel der 1. Herren gegen Altlandsberg. Zum Schluss des Abends wurde gemeinsam gegrillt. Sonntagmorgen ging es dann für alle weiter. Individuelles Training, Tempogegenstöße und Kraftraum waren im Programm. Den Abschluss machte dann ein Spiel zwischen der 1. und 2. Herren. Trotz der kräftezerrenden Einheiten und drückender Luft war das Spiel gut anzusehen. Positiv zu beobachten war, dass die Jungs auch nach 3 Tagen noch ordentlich Tempo gegangen sind. Den offiziellen Abschluss der gemeinsamen Veranstaltungen begingen die Teams dann bei unserem Vereinswirt Sebi Wohlers, der die Jungs noch mal richtig satt gemacht hat. Bei alle Beteiligten war im Anschluss zu hören, dass man das in diesem Format gerne wiederholen kann. Auch wenn noch ein langer Vorbereitungsweg vor den Mannschaften liegt konnte man auf und neben dem Feld eine positive Entwicklung sehen. Jetzt stehen die nächsten Aufgaben an. Die 1. Herren hat den Gotthard Cup in eigener Halle und das Trainingslager in Dänemark vor der Brust. Die MJA fährt zum hochkarätigen Turnier nach Tarp. Da sollen die nächsten Schritte nach vorne gemacht werden.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.