B-Jugend verliert in Bissendorf

B-Jugend verliert in Bissendorf - 5.0 out of 5 based on 16 votes
Bewertung:  / 16
SchwachSuper 

2017-08-19-maennliche-b.jpgAm Samstag traten wir die 3-stündige Anreise zum Auswärtsspiel nach Bissendorf zur prime time um 19:00 Uhr an. 4 gesunde Feldspieler standen zur Verfügung. Jesper biss 50 Minuten auf die Zähne und Unterstützung erhielten wir durch Jojo, Jorgen und Laurenz, die uns Mühle aus der zweiten B-Jugend freigab. Damit war klar, dass das Spiel kein Zuckerschlecken werden würde. Nach der langen Anreise waren wir in den ersten Minuten noch mit etwas müden Beinen unterwegs. Das nutzte der Gegner zur 7:3 Führung.

Schon hier zeigte sich, dass unsere Schiedsrichter am heutigen Tage leider überwiegend zu unseren Lasten einige uneinheitliche Entscheidungen trafen. Alleine die Bewertung der Zweikämpfe, in denen sich insbesondere Jesper durchsetzte, blieben oft ohne irgendeine Bestrafung, während einfache und klare Abwehrarbeit zu 7Metern, gelben Karten und 2 Minuten Strafen gegen uns führten. Ab Minute 11 waren die Jungs aber hellwach und Marlon entschärfte einige Würfe des Gegners. Dadurch kamen wir zügig ins Umschaltspiel und holten so druckvoll Tor um Tor auf. In der 20ten Minute führte das zum verdienten 10:10 Ausgleich durch Jesper. Wir nahmen noch eine Auszeit und das Team spielte konzentriert die letzten Minuten der Halbzeit durch, in der Nick Heinsohn mit dem Pausenpfiff die 14:12 Führung für sein Team erzielte. Eine insgesamt ordentliche erste Halbzeit, die gezeigt hat ,dass wir mit einer guten Abwehr, schnellem Umschaltspiel und einem strukturierten flüssigen Kombinationshandball im Angriff unseren Gegner enorm unter Druck setzen können. Leider vergaben wir zu viele Bälle von außen und leisteten uns auch zu viele technische Fehler. Sonst wäre eine deutlichere Führung möglich gewesen. Die zweite Hälfte begann sehr gut. Nach einem schönen Pass von Jannik konnten Jorgen, der Michel auf der für ihn ungewohnten Kreis Position in Angriff und Abwehr gut vertrat, und wiederum Nick auf 16:12 nachlegen. Statt jetzt aber in Ruhe die Führung auszubauen, agierten wir zu hektisch, erhielten zudem wieder merkwürdige chiedsrichterentscheidungen und standen auch in der Abwehr nicht merh so stabil. Dadurch verloren wir unseren Faden und gaben die Führung ab. In der 40ten Minute führte das zum 21:21 Ausgleich durch den Gastgeber. Nun mussten wir zuletzt auch unserem hohen Einsatz und der geringen Spieleranzahl Tribut zollen, so dass der Gegner am Ende zu einem 29:24 Sieg kam. In dieser Phase zeigte Laurenz, dass sich der Trainingseinsatz der letzten Wochen auszahlt. Er machte 3 Tore in Folge. Die Jungs haben einen tollen Fight mit 110% Einsatz gezeigt. Wir haben in vielen Phasen des Spiels einen hervorragenden Handball gezeigt. Insbesondere als Einheit, die sowohl vorne wie hinten geschlossen gekämpft hat. Zur Geschlossenheit passte auch das Bild der zahlreich mitgereisten Eltern, die nicht weniger leidenschaftlich ihre Jungs anfeuerten. Auch wenn die Punkte in Bissendorf blieben, können die Jungs mit ihrer Leistung zum größten Teil zufrieden sein. Die Fortschritte bei jedem einzelnen sind für uns Trainer sichtbar und da wollen wir auch weitermachen. Fehler gehören dazu und dürfen auch gemacht werden, solange wir daraus lernen. Im Rückspiel gegen Bissendorf freuen wir uns schon jetzt auf eine spannende Partie.

VfL-Tore: Höft 1, Jannik Müller 3/1, Jesper Müller 7, Haberer 1, Reiners 4, Heinsohn 8.