B-Jugend verliert beim Tabellenführer

B-Jugend verliert beim Tabellenführer - 4.8 out of 5 based on 17 votes
Bewertung:  / 17
SchwachSuper 

2017-08-19-maennliche-b.jpgAm Samtag um 12:00 Uhr spielte unsere männlich B-Jugend gegen den Tabellenführer aus Burgdorf. Hatten wir das Hinspiel mit vollem Kader 33:23 verloren, so war ein deutlicheres Ergebnis zu befürchten, da mit Nils, Nick und Michel drei Leistungsträger ausfielen.

Mit Florian und Nick Schütt liefen wir heute mit 7 Feldspielern auf. Eigentlich konnten wir nichts verlieren an diesem Spieltag, sondern viel Spielpraxis sammeln. Und so befreit spielten die Jungs auch auf. Bis zur 15ten Minute beim Stand von 6:9 konnten sie dem Druck der Burgdorfer standhalten. Die Abwehr arbeitete bissig und kompakt. Marlon entschärfte dahinter einige Bälle. Leider schlichen sich dann zu viele technische Fehler ein, die der starke Gegner zu Tempogegenstößen nutzte und so mit 14:6 in die Halbzeit ging. Nun war Charakter und Moral gefragt. Beides zeigten unsere Jungs in der zweiten Halbzeit. Jona parierte im Tor viele Bälle und die Abwehr unterstützte ihn dabei. Jesper dirigierte seine Mannschaftskollegen in der Abwehr und hier zeichneten sich besonders Jannik, Jesse und André aus. Sie gingen keinem Zweikampf aus dem Weg und ließen durch gutes Timing selten einfache Würfe zu. Burgdorf war sicherlich verwundert, ob der starken Gegenwehr. Die vielen Ballgewinne nutzten wir über ein schnelles Umschaltspiel zu zahlreichen zweiten Wellen. Vorne setzten jetzt Jesper, André und Jannik die Akzente. Mit einem guten Entscheidungsverhalten wurde hier mehr Druck aufgebaut. Am Ende konnten wir die zweite Hälfte mit 8:11 ausgeglichen gestalten. Der große Einsatz des Teams, die starken Torhüterleistungen von Jona und Marlon, die bewegliche und griffige Abwehr um Jesper wurden mit einem großen Applaus der zahlreichen Fans quittiert. In drei Wochen steht das nächste Spiel in Schaumburg an. Bis dahin haben unsere lädierten und kranken Spieler Zeit, sich zu erholen, um dann wieder ins Geschehen mit einzugreifen.

VfL-Tore: Magin 1, Höft 4, Jannik Müller 5/1, Jesper Müller 4.