zur 1. Herren

Unsere männliche B-Jugend erreicht die Hauptrunde in der Oberliga

  • Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 04. Dezember 2018 05:38
  • Geschrieben von VfL-Redaktion
Unsere männliche B-Jugend erreicht die Hauptrunde in der Oberliga - 5.0 out of 5 based on 8 votes
Bewertung:  / 8
SchwachSuper 

2018-12-04-b-jugend.jpgAm Samstag stand das schwere Auswärtsspiel bei dem bis dahin noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Bissendorf an. Unsere B-Jugend gewann das Spiel mit 26:22 und zog somit vorzeitig in die Oberliga-Hauptrunde ein.

Die Vorzeichen waren nicht die besten, waren doch zwei Spieler durch eine Erkältung leicht angeschlagen. Unser Haupttorschütze, Nick Heinsohn, musste sogar krank zu Hause bleiben. Es bleiben nur noch 7 Feldspieler, die in Bissendorf antraten. Dem Trainertrio (Bernd, Igor und Alto) war klar, dass unsere Jungs an ihr Limit und darüber hinaus gehen mussten, um in Bissendorf Zählbares mitzunehmen.

Das sahen die Jungs genauso. Leider verlief der Start mit zwei technischen Fehlern und zwei Fehlwürfen ganz und gar nicht so rund. Bissendorf nutzte das aus und ging mit 4:0 verdient in Führung. Marvin Mühlmann erlöste dann sein Team und warf das erste Tor für die blauen Jungs. Es folgt auch gleich sein zweiter Treffer zum 5:2. Die Abwehr begann sich zu stabilisieren und Marlon holte den einen oder anderen Wurf.

Es begann eine kleine Aufholjagd. Im Rückraum wechselten sich Jannik, Jojo, Jacob und Marvin. Jeder übernahm Verantwortung. Auf den Außenbahnen nahmen jetzt auch Laurenz und Lukas Fahrt auf. Am Kreis sorgte Jorgen für Unruhe. Aber insbesondere die leidenschaftlich und klug agierende Abwehr sorgte für den einen oder anderen Ballgewinn. Hier zeigte sich eine konsequente, mannschaftliche Geschlossenheit. Die Halbzeit beendete unsere Aufholjagd beim Stand von 10:9 für unsere Jungs.

Ein souverän pfeifender Schiedsrichter (alleine) hatte die Partie gut im Griff. Wir befürchteten in der zweiten Halbzeit einen konditionellen Aderlaß aufgrund der leidenschaftlichen Spielweise und gleichzeitig dünnen Personaldecke unseres Teams. Weit gefehlt. Man ließ in der Abwehr kein Stück nach. Im Gegenteil, es wurde noch entschlossenener agiert. Und vorne zogen Jannik und Jacob das Spiel auf und alle anderen Mitspieler gingen an ihr Limit. Es wurde stark zurückgearbeitet, hinten dichtgemacht und ruhig aufgebaut. Auch eine Unterzahl konnte unsere Jungs nicht stoppen. Mit ihrer besten Saisonleistung über die gesamte Spielzeit konnten wir dieses schwere Auswärtsspiel gegen einen Gegner auf hohem Niveau verdient mit 26:22 nach Hause bringen.

Damit stand der Aufstieg in die Oberliga fest. Unsere Jungs können sich jetzt mit den 5 weiteren besten Mannschaften in der B-Jugend aus Niedersachsen und Bremen ab Januar messen.

So hungrig wie sich die Jungs im Spiel präsentierten, genauso hungrig zeigten sie sich übrigens im Anschluss bei MCD. Wer eine solche Leistung abliefert, hat aber auch eine entsprechende Energiezufuhr mehr als verdient! Respekt Jungs!

In Ruhe, aber auch mit einer großen Portion Vorfreude, können wir jetzt das letzte Spiel der Vorrunde am kommenden Sonntag, dem 9. Dezember, zu Hause gegen Aurich angehen.

VfL-Tore: Friedrich 3, Ohm 2, Haberer 3, von Eitzen 6, Müller 6/1, Reiners 4, Mühlmann 2

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.