Fredenbecker B-Jugend gewinnt Oberliga-Spiel gegen Lüneburg 33:28

  • Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 05. März 2019 05:30
  • Geschrieben von VfL-Redaktion
Fredenbecker B-Jugend gewinnt Oberliga-Spiel gegen Lüneburg 33:28 - 5.0 out of 5 based on 4 votes
Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

2019-03-05-jojo.jpgAm WE spielten unsere Jungs gegen die Mannschaft aus Lüneburg, bisher noch ohne Sieg. Den Jungs wurde aber klargemacht, dass dieser Gegner ganz gewiss nicht zu unterschätzen sei. Das Harzverbot und der rutschige Hallenboden würden das Spiel nicht leichter machen für uns. So kam es auch. Ein leidenschaftlicher Gegner, der uns stark unter Druck setzte. Insbesondere aus der zweiten Welle heraus.

Bei uns waren alle Jungs wieder an Bord, allerdings noch lange nicht bei 100%. Wir brauchten unsere Zeit, um uns an die Rahmenbedingungen zu gewöhnen. Das Spiel blieb in der ersten Hälfte eng und ging knapp mit 14:13 für uns aus. Einige Spieler waren in der ersten Halbzeit noch nicht hellwach. Das änderte sich aber in Hälfte zwei. Die Abwehr wurde aggressiver, eroberte mehr Bälle und ermöglichte so das eine oder andere leichte Tor. Hier fiel besonders Fritzi (Lukas Friedrich) positiv auf, der 6 blitzsaubere Tore erzielte und das mit einer sehr guten Trefferquote. Die gute Trefferquote galt auch für die restlichen Spieler, die wenig technische Fehler produzierten und geduldig den Ball in ihren Reihen laufen ließen. Hier zeichnete sich Jannik Müller besonders aus, der mit viel Druck seine Nebenleute klug in Szene setzte. Jorgen Haberer und Marvin Mühlmann und Jojo (Johannes Ohm) nutzen das zu vielen einfachen Toren. Auch Nick Heinsohn und Laurenz Reiners beteiligten sich mit guten Einzelaktionen, aber auch mit erfolgreichen Aktionen aus dem Spiel heraus an der starken zweiten Halbzeit. Verdient gingen wir mit 7 Toren in Führung und setzten uns schlussendlich mit 33:28 durch. Erfreulicherweise konnte auch Jakob von Eitzen wieder erste Spielminuten sammmeln. Wir liegen nun mit 4:6 Punkten (bei bereits zwei spielen gegen Burgdorf) voll im Plan und freuen uns auf ein tolles Match gegen Hastedt am nächsten WE. Marlon laboriert derweil an einer Zerrrung und wir hoffen, dass sowohl er als auch Jakob bald wieder ins Geschehen eingreifen könnnen. Nicht zu vergessen unsere tollen Fans, die auch dieses Mal wieder in der gegnerischen Halle für viel positive Stimmung gesorgt haben. Auf nach Hastedt..

VfL-Tore: Friedrich 6, Ohm 5, Haberer 4, Müller 7/6, Heinsohn 4, Reiners 4

Unsere Sponsoren

 

Geest-Cup

Diese Geschäftsstelle des VfL

Öffnungszeiten: Mittwochs von 10.00 - 12.00 Uhr und donnerstags von 15.30 - 17.30 Uhr. Tel. 04149-8889. Mehr Infos 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.