Weibliche B besiegt den ungeschlagenen Spitzenreiter

  • Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 13. März 2019 07:14
  • Geschrieben von VfL-Redaktion
Weibliche B besiegt den ungeschlagenen Spitzenreiter - 5.0 out of 5 based on 3 votes
Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

2019-03-05-b-jugend.jpgMit 33:32 konnte unsere WJB gegen den TV Lilienthal gewinnen. Für den Tabellenführer war es die erste Niederlage der Saison.

Nach dem 30:30 Unentschieden im Hinspiel wollte unsere WJB nachlegen. Durch die zuletzt ansteigende Formkurve war die Zuversicht groß. Trotzdem begann unsere WJB zurückhaltend. „Teilweise waren wir einfach zu lieb“, befand Trainer Manfred Hartkopf später. In der Auszeit nach 20 Minuten machte „Manni“ das auch seinen Mädels deutlich! Lilienthal führte hier bereits mit 4 Toren. Mit 15:18 ging es schließlich in die Halbzeit.

Nach der Pause wurden nicht nur die Seiten gewechselt. Auch unsere WJB schien wie ausgewechselt. Nach einem 4 Tore-Lauf stand es schnell 19:19. Die Trainerin von Lilienthal nahm jetzt ihre Auszeit und stellte ihr Team neu ein. Es folgten 20 tolle Handball-Minuten auf Augenhöhe. Und die WJB legte nach. Ob über die schnellen Tempogegenstöße, tolle Anspiele an den Kreis, starke Würfe aus dem Rückraum oder beherzte Einzelaktionen…Fredenbeck fand auf jede Aktion der Gäste eine Antwort. Eine Zeitstrafe gegen unsere weibliche B machte es in der 49. Minute – der VfL führte hier bereits mit 33:30 – noch einmal spannend. Doch auch der folgende Siebenmeter-Treffer und ein weiteres Feldtor konnten den Abstand nur noch auf 33:3

2 verringern. Was bleibt, ist das tolle Gefühl, gegen den Spitzenreiter ungeschlagen geblieben zu sein. Hätte uns vor der Saison jemand gesagt, dass wir vier Spieltage vor Saisonende auf Platz 2 stehen und das mit nur zwei Spielerinnen des älteren Jahrgangs, hätten wir es wohl für unmöglich gehalten. Dem TV Lilienthal wünschen wir für die letzten Spieltage viel Erfolg, und gratulieren, wenn nichts Unvorhergesehenes mehr passiert, schon fast ein wenig zur bevorstehenden Meisterschaft. Wir greifen im nächsten Jahr an…

Es spielten: Juline Euhus, Marie Neumann (beide im Tor), Jule Burfeind 5 Tore, Nike Dubbels 4, Katharina Brüggenwerth 4, Gina Lucy Hannasky 6/1, Selina Jopp 8, Liene Gramkow 1, Lia Düselder 5, Luisa Brandt, Alissa Brandt, Luisa Steuck, Chiara Wölpern, Trainer Manfred Hartkopf, Co-Trainer Sven Steuck.

Unsere Sponsoren

 

Geest-Cup

Diese Geschäftsstelle des VfL

Öffnungszeiten: Mittwochs von 10.00 - 12.00 Uhr und donnerstags von 15.30 - 17.30 Uhr. Tel. 04149-8889. Mehr Infos 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.