B-Jugend verliert Oberliga-Auftakt knapp

B-Jugend verliert Oberliga-Auftakt knapp - 5.0 out of 5 based on 2 votes
Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2019-09-08-b-jugend.jpgAuftakt für die neuformierte MJB1 am Sonntag in Oytern. Alle Jungs waren hochmotiviert und freuten sich nach anstrengender Vorbereitung auf das erste Spiel gegen den favorisierten TV Oyten. Der Start war ausgeglichen bis zum 6:6 nach 15 Minuten.

Viele vergebene Chancen und gut aufgelegte Torwarte auf beiden Seiten. Oyten kam dann besser in Schwung und unsere Jungs wirkten noch etwas zu ängstlich im Angriff.Und die Chancen, die sich dann boten wurden nicht genutzt. So lagen wir verdient zur HZ mit 13:7 zurück.Die zweite Hälfte schien eine Fortsetzung der ersten zu werden. Eine extrem schwache Wurfquote von aussen (12 Versuche und 1 Tor) und leider viel zu viele technische Fehler sorgten für einen 20:13 Rückstand 12 Minuten vor Schluß. Statt die Köpfe hängen zu lassen, fassten die Jungs wieder Mut und kamen über eine starke Abwehr inkl Torwart. Tor um Tor ran. Der Gegner wirkte verunsichert und tatsächlich hatten wir 45 Sekunden vor Ende der Partie nach einem rüden Foul an Niklas Müller (Gegner ehrielt rot) per Siebenmeter die Chance zur 21:20 Führung. Florian Mügge übernahm Verantwortung und haute den Ball rein.Wir waren 2 Mann mehr und 1 Tor vor und noch 45 Sekunden zu spielen. Eine zweifelhafte 2 Minuten Strafe für Linus Paulsen mit anschließendem 7M und es stand 21:21. 11 Sekunden noch zu spielen. Immer noch Überzahl für uns. Grüne Karte und Konzentration für die letzten Sekunden. Pfiff ,es geht weiter, Ball läuft, Spielzug wird gespielt und..leider geht der Gegner in den Passweg und kann per Tempogengenstoss mit der Schlußsekunde den Siegtreffer erzielen. Bitter, sehr bitter. Aber wir haben diese Spiel bereits mit unser schwachen Vorstellung in der ersten Halbzeit verloren.Ausser Lennart hatte keiner eine vernünftige Wurfquote. Positiv ist die Einstellung in der zweiten Hälfte, in der sie trotz hohen Rückstandes nie aufgegeben haben.Positiv waren auch die Torhüterleistungen von Pelle Frey und Tim Meybohm.Positiv war auch die Leistung von Niklas Müller in Hälfte zwei. !0 Tore standen am Ende zu Buche.Insgesamt dürfen wir nicht so viele technische Fehler machen und eine derart desolate Wurfquote aufzeigen. Daran müssen wir in Zukunft weiter hart arbeiten. Die gute Einstellung der Jungs stimmt mich positiv ,dass wir diese Fehler zukünftig reduzieren und uns auf das konzentrieren, was uns den 8:0 Lauf beschert hat. Gute Abwehrarbeit mit Keeper und ein schnelles Umschalten. Und mit etwas mehr Mut im Angriff werden wir ins nächste Spiel am Sonntag den 15.9. um 16:30 Uhr gegen Schwanewede gehen.

VfL-Tore: Saul 1, Martens 1, Paulsen 2, Muegge 1/1, Wichern 4, Müller 10/1, Vestergaard 2