zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

B-Jugend-Handballer halten nur bis zum 19:20 mit

  • Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 01. Oktober 2019 08:34
  • Geschrieben von VfL-Redaktion
B-Jugend-Handballer halten nur bis zum 19:20 mit - 5.0 out of 5 based on 2 votes
Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2019-09-08-b-jugend.jpgUnsere männliche B-Jugend verlor gegen Lüneburg mit 19:28 - am Ende zu hoch. Bis zum 19:20 waren die Blauen Jungs noch dran.

Am Sonntag stand unser drittes Spiel in der OL-Vorrunde gegen die Mannschaft des HV Lüneburg an. Wir begannen konzentriert und hielten das Spiel trotz einer permanenten Manndeckung (deren Sinn in der B-Jugend durchaus zu hinterfagen ist) gegen Niklas bis zum 6:6 offen. Durch leichte technische Fehler kam der Gegner zu Kontern und setzte sich auf 11:6 ab. Wir stellten die Abwehr um und wechselten den Torwart. Tim konnte einige Bälle entschärfen. In der Abwehr holten wir uns weitere Bälle. So kamen wir auf 14:12 heran. Konrad hatte jetzt noch eine sehr gute Wurfchance. Leider blieb sie ungenutzt und der Gegner traf zum 15:12 Halbzeitstand. In der Zweiten Halbzeit blieb das Spiel sehr lange sehr eng. In der 36. Minute traf Linus zum 19:20 - wir waren dran. Aber der Gegner, der über eine breitere Bank verfügte und einen technischen runden Ball spielte, nutzte konsequent unsere technischen Fehler und die zunehmenden Fehlversuche. Dadurch gelang uns kein weiterer Treffer, während Lüneburg noch acht Tore drauflegte. Am Ende gewann Lüneburg verdient, allerdings um 5-6 Tore zu hoch. Für mich sind die Ergebnisse zunächst zweitrangig. Es ist viel wichtiger, dass sich unsere Jungs in dieser hohen Spielkasse entwickeln. Diese Niederlagen gehören dazu. Wir müssen nur aus unseren Fehlern lernen. Schwächen waren nicht nur heute ganz klar auf den Außen-Abwehrpositionen zu erkennen. Unsere Jungs dürfen und müssen auch noch viel mutiger im Angriff agieren. Heute übernahm Florian dort viel Verantwortung und traf fünfmal. Da der Kader sehr dünn ist, ist es wichtig, dass jeder Spieler mehr Verantwortung übernimmt. Auch arbeiten wir daran, deutlich ruhiger und abgeklärter in den entscheidenden Phasen des Spiels zu werden. Das ist ein Prozess, der nicht morgen endet. Die Jungs sind aber auf einem guten Weg. Davon konnten sich auch heute die toll unterstützenden Zuschauer überzeugen. Und bis zum 19:20 hat sich das auch im Ergebnis widergespiegelt. Sehr positiv stimmt mich ebenfalls die grundsätzlich gute Einstellung und Bereitschaft im Training regelmäßig seine Leistung abzurufen, um eben den nächsten Entwicklungsschritt zu machen. Wir freuen uns auf das nächste Spiel in Wilhelmshaven. Bis dahin haben wir eine mehrwöchige Pause, die für zur Feinabstimmung (Entscheidungsverhalten Kleingruppe/Abwehrverhalten & Kreisspiel) und Athletik nutzen. Es verletzte sich im Spiel leider ein gegnerischer Spieler. Wir wünschen ihm auf diesem gute Besserung.

VfL-Tore: Endlich 2, Saul 1, Martens 3, Paulsen 2, Muegge 5, Müller 3, Vestergaard 1, Meyer 2

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.