zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

Unsere B-Jugend startet mit einem 26:23-Sieg beim OHV Aurich in die Verbandsliga

  • Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 15. Januar 2020 05:48
  • Geschrieben von Redaktion
Unsere B-Jugend startet mit einem 26:23-Sieg beim OHV Aurich in die Verbandsliga - 3.0 out of 5 based on 2 votes
Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2019-12-16-b.jpgAm Wochenende startete unsere MJB in die Verbandsliga. Die ersten 3 Mannschaften aus der Oberliga Vorrunde setzen ihre Saison in einer Oberliga Finalrunde fort, während die anderen 6 Teams die neue Verbandsliga bilden.

Für uns stand zum Auftakt das Auswärtsspiel in Aurich an. Wir hatten das Spiel in der Vorrunde zu Hause noch knapp verloren und kannten somit die kampf- und spielstarke Mannschaft aus Aurich. Aufgrund der langen Anreise machten wir zwischendurch eine kleine Frühstückspause. Gestärkt und hochkonzentriert begannen wir die Partie. Unsere Abwehr stand, und wir gingen zurecht mit 8:4 in Führung. Leider nutzten wir im Verlauf der ersten Hälfte nicht diesen Vorteil, da wir zu viele klare Chancen liegen ließen.

Aurich kam Tor für Tor näher und ging sogar mit 13:12 in die Halbzeitpause. Es galt die Kräfte zu sammeln und sich auf die zweite hälfte zu konzentrieren. Das Spiel ging hin und her. Wir blieben dran. Unsere Abwehr steigerte sich. Hier ist besonderes Troels zu erwähnen, der viele Zweikämpfe im Zentrum gewann und gleichzeitig die Räume dichtmachte. Es war sehr wichtig, dass das Team weiter sehr konzentriert spielte und in der zweiten Hälfte auch kaum noch klare Bälle verschenkte. Es blieb Florian mit seinem fünften Siebenmetertor in der 43. Minute vorbehalten, für unsere 22:21-Führung zu sorgen. Insgesamt zeigte er besonders im Angriff eine starke Leistung und warf dabei 11 Tore. Danny, der mit Mattes aus der C-Jugend unterstützte, setzte nach sehr guter Vorarbeit von Niklas noch einen drauf und wir führten mit 23:21. Der Gegner begann nun mit einer offensiven Abwehr. Hier übernahm Niklas Verantwortung und setzte sich im 1:1 durch, so dass er dadurch Troels freispielte, der sich mit zwei Treffern in Folge bedankte. Hinten zeigte jetzt auch Tim wichtige Paraden und so war es Justin mit seinem vierten Treffer, der für den verdienten 26:23-Endstand für unsere Jungs einnetzte. Im Angriff traf im wesentlichen neben Justin und Florian auch Niklas sieben mal. Linus führte klug Regie und Jan Marco arbeitete stark für seine Mitspieler am Kreis.

Gewonnen haben wir das Spiel am Ende durch unsere kompakte Abwehr, die in der zweiten Halbzeit nur noch 10 Tore zuließ. Dabei zeichnete sich Tim im Tor mit vielen Paraden aus. Ein gelungener Auftakt, bei dem die Mannschaft ihre Weiterentwicklung sichtbar zeigte. Am nächsten Samstag steht um 15:00 mit Schwanewede das erste Heimspiel an und hier wollen wir diesen positiven Trend fortsetzen.

VfL-Tore: Saul 4, Paulsen 1, Muegge 11/5, Danny Müller 1, Niklas Müller 7, Vestergaard 2.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.