zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

Unsere B-Jugend besiegt Oldenburg

  • Zuletzt aktualisiert am Montag, 10. Februar 2020 10:31
  • Geschrieben von Redaktion
Unsere B-Jugend besiegt Oldenburg - 5.0 out of 5 based on 4 votes
Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

2019-12-16-b.jpgAm Samstag stand unser 5. Spiel in der Verbandsliga gegen unsere Gäste aus Oldenburg an. Wir hatten das Hinspiel in der Vorrunde deutlich verloren und waren insofern gewarnt. Oldenburg verfügt über einen starken Rückraumlinken und eine sehr kompakte Truppe mit einem guten Torwart.

Unser Ziel war es den Rückraumspieler zu neutralisieren, ohne auf unsere gute 6:0 zu verzichten. Das bedeutete schnelle Beine und gutes Timing, sowie rechtzeitiges Aushelfen. Wir erwischten einen guten Start und konnten durch Treffer von Niklas (2), Florian (2), Jan Marco und Justin mit 6:3 nach 7 Minuten in Führung gehen. Abermals Niklas und Florian sorgten nach 10 Minuten für eine 8:6 Führung. Leider schlichen sich dann im Angriff mehrere vermeidbare technische Fehler und zwei ausgelassene klare Chancen ein. Der Gegner konnte sich mit einem 5:0-Lauf auf 11:8 nach 17 Minuten absetzen. Es war eher unseren Fehlern zuzuschreiben, die Oldenburg konsequent nutzte, als dass uns der Gegner im gebundenen Spiel überlegen war. Unsere Jungs konzentrierten sich und legten im Kämpferischen noch eine Schippe drauf. So kamen wir Tor um Tor ran und gingen in der 24. Minute durch Troels mit 13:12 wieder in Führung. Wir eroberten den Ball und hätten mit 2 Toren in die Halbzeitpause gehen können. Hätten heisst: wir haben nicht, da wiederum durch einen Fehlpass wir den Gegner zum Konter einluden. Halbzeitstand 13:13. Ein enges, ausgeglichens Spiel und das war auch für die zweite Hälfte zu erwarten. Die Jungs zeigten sich in dieser Hälfte noch konzentrierter und kompakter in der Abwehr. Sowohl Tim als auch Pelle im Tor konnten dabei wichtige Bälle parieren. Linus, der nicht nur gekonnt den Ball verteilte, traf in den ersten 5 Minuten zusätzlich zweimal und brachte uns damit auf die Siegerstraße. So wuchs der Vorsprung nach dem Treffer von Florian in der 37. Minute auf 20:16. Oldenburg nahm eine Auszeit. Uns war klar, dass Oldenburg die Qualität hat wieder zurückzukommen. Und daher galt höchste Aufmerksamkeit. Justin in der 40. Minute und Florian in der 43. Minute stellten jeweils den 5-Tore-Vorsprung wieder her. Nach einer Zeitstrafe für Jan Marco, der mit Troels zusammen einen super Mittelblock stellte, kam Oldenburg in der 48. Minute nochmal auf 26:24 ran. Florian und Troels konterten und erzielten den verdienten 28:24-Endstand. Insgesamt ein sportlich ansehnliches und faires Spiel, in dem es unserem Team gelang, etwas mehr Willenstärke in der Abwehr und mehr spielerische Elemente im Angriff umzusetzen. Wir stehen nun mit 6:4 Punkten auf Platz drei der Verbandsliga und freuen uns auf das nächste Heimspiel am 23. Februar gegen den OHV Aurich mit unverändert tollem Engagement unserer Fans.

VfL-Tore: Saul 4, Martens 1, Paulsen 2, Muegge 8/1, Danny Müller 1/1, Niklas Müller 9/1, Vestergaard 3.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.