zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

Nächster Sieg für die weibliche B-Jugend

  • Zuletzt aktualisiert am Montag, 10. Februar 2020 11:45
  • Geschrieben von Redaktion
Nächster Sieg für die weibliche B-Jugend - 5.0 out of 5 based on 5 votes
Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

2020-01-20-b-jugend.jpgUnsere weibliche Jugend B siegte am vergangenen Samstag nach einer bärenstarken Mannschaftsleistung gegen den Tabellendritten, SV Höltinghausen, mit 31:18.

Noch in der ersten Halbzeit hatten unsere Mädchen große Mühe mit den Gästen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich so recht im ersten Durchgang absetzen. Es fehlte bis dahin besonders im Angriff das schnelle Umschalt- und Tempospiel, welches unsere Mannschaft sonst auszeichnete. Über eine 11:9-Führung in der 21. Spielminute gingen unsere blauen Mädchen mit einer 13:9-Führung in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde auch die Abwehr nun offensiver umgestellt, welches nun letztendlich die Grundlage für diesen deutlichen Sieg war. Die Abwehr stabilisierte sich und eine gut aufgelegte Marie Neumann zwischen den Pfosten sorgte für mehr Sicherheit. Unsere Abwehrreihe stellte die Gäste aus Höltinghausen vor große Probleme. Ihnen gelang 13 Minuten kein einziges Tor.

Selina Jopp (7 Tore) leistete hervorragend Abwehrarbeit und stibitzte viele Bälle, die sie in viele Tempogegenstöße umwandelte. So wurde der Sack dank der guten Abwehr- und Torwartleistung in der zweiten Halbzeit zugemacht. Ein starkes Spiel lieferten im Angriff ebenso Nike Dubbels (6 Tore) und Verle Neuber (7 Tore). Mit 24 Treffern in vier Spielen belegt Nike Dubbels aktuell den zweiten Platz der Torschützenliste der Verbandsliga West.

Erfreulich war das Debüt unserer C-Jugendlichen und HVN-Spielerin Lilli Frey, die einen sehr guten Eindruck hinterließ und sich gleich mit ihrem ersten Tor in die Torliste eintrug. Mit diesem Sieg sicherte sich die Mannschaft den zweiten Tabellenplatz und bleibt den Tabellenführer aus Wilhelmshaven dicht auf den Fersen.

Am Dienstag geht es für unsere Mädchen zum Auswärtsspiel nach Arsten. Anpfiff ist dort um 19.00 Uhr. Danach folgt diesen Sonntag die nächste Auswärtsfahrt nach Neuenhaus/Uelsen.

VfL-Tore: Gramkow 1, Jopp, 7, Dubbels 6, Wallisch 1, Klintworth 3, Burfeind 1, Sievern 4, Frey 1, Neuber 7

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.