zur 1. Herren

Auswärtsspiel der männlichen C Jugend in Georgsmarienhütte

  • Geschrieben von VfL-Redaktion
  • 06 Nov
Auswärtsspiel der männlichen C Jugend in Georgsmarienhütte - 5.0 out of 5 based on 2 votes
Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2018-08-30-maennliche-c.jpgDer lange Tag des Auswärtsspiels in der Nähe von Osnabrück begann um 10:45 Uhr an der Geestlandhalle. Das frühe Treffen macht sich bezahlt. Durch mehrere Staus und einer kleinen Pause dauerte die Anreise 3,5 Stunden. Das übliche Aufwärmprogramm wurde vom Co-Trainer Stefan Müller etwas abgewandelt und zeigte Wirkung, entgegen der letzten Spiele verschliefen die Fredenbecker Jungs die Anfangsphase nicht.

Nach anfänglichem Abtasten bei ausgeglichenem Spielstand bis zum 4:4 konnte der VfL sich auf 5:10 absetzen. In dieser Phase erzielte Tino Dietrich 2 seiner 4 Feldtore von Rechtsaußen beziehungsweise vom Kreis. Nach der 5-Tore-Führung ließen die Gäste es augenscheinlich ruhiger angehen und den Gegner zwischenzeitlich beim 9:11 wieder herankommen. Torwart Jannes Bähnck konnte kurz vor der Halbzeit verhindern, dass der Vorsprung gänzlich schmolz. Nach einer bestimmten Halbzeitansprache von Trainer Florian Jungclaus spielten die Fredenbecker ihre Angriffe gegen die mittlerweile offensiver agierenden Gastgeber konzentrierter aus. Den sich ergebenden Platz nutze Danny Müller im zweiten Durchgang um 5 seiner 6 Tore zu erzielen und auch immer wieder seine Nebenleute in Aktion zu setzen. Mit mehr Schlagkraft gingen die blauen Jungs auch in der Abwehr zu Werke. Niklas Müller spielte ein ums andere Mal dem Gegner Bälle heraus, Linus Paulsen hatte seinen körperlich überlegenen Gegenspieler im Griff und Michel Duvenhorst den Kreisläufer. Einzig großes Manko den Tag war das Überzahlspiel. Trotz 4-minütiger Unterzahl konnte Georgsmarienhütte den Rückstand verkürzen, dem VfL im 2. Durchgang die Führung und somit schlussendlich den Sieg nicht mehr abnehmen. Nach einer staufreien Rückfahrt kehrte die Reisegruppe um 19:45 Uhr wieder nach Fredenbeck zurück.

Mit dabei waren: Jannes Bähnck, Ben Peters, Konrad Endlich, Linus Paulsen (1), Mika Kerl, Danny Müller (6), Michel Duvenhorst, Matheo Peyke (3), Niklas Müller (11/2), Florian Mügge (4), Tino Dietrich (4) Das Nächste Spiel findet am Sonntag den 04.11. um 14:00 Uhr in Bremen-Arsten statt.

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.