Weibliche E-Jugend beendet die Saison

Weibliche E-Jugend beendet die Saison - 5.0 out of 5 based on 4 votes
Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

In die letzte Saison startete die weibliche E-Jugend mit zwei Mannschaften. Die E1, welche überwiegend aus 2008er Mädels besteht, wurde während der Saison von der E2 unterstützt. Die 2009er und 2010er Mädchen halfen oft in der E1 aus, um ihre eigenen Fähigkeiten auszubauen und weiterzuentwickeln. Außerdem sollte ihnen die Chance gegeben werden, Erfahrungen zu sammeln, für die nächste bevorstehende Saison. Alle Mädchen sind als Team gut zusammengewachsen und entwickelten ihre Kompetenzen innerhalb des Teams, aber auch individuell, stark weiter.

Die Saison verlief für die E1, welche von Ingrid Meyer und Pia Karstädt trainiert wird, erfolgreich. Die Mädchen kämpften, als Mannschaft, stark um ihre Siege, was oft positiv belohnt wurde. Sie spielten die Rückrunde in der Regionsliga, was eine machbare Herausforderung für die Mädchen darstellte. Auch die E2, dessen Trainerteam Florian Schild von Spannenberg und Lia Dubbels bilden, kämpften um jeden Punkt. Trotz einiger Niederlagen anfangs, gaben die Mädels nicht auf und gewannen, durch ihren Ehrgeiz und dem Teamgeist, die letzten Spiele. Ihre weiteren Spiele fanden in der Regionsklasse statt, in der sie sich noch einmal beweisen konnten. Dieser Ehrgeiz und Teamgeist wurde mit dem Meistertitel belohnt. Melanie Bardenhagen ist die Trainerin für eine weitere weibliche E-Jugendmannschaft, welche jedoch erstmal mit den anderen zwei Mannschaften trainiert hat, um langsam an die richtige Punktserie zu kommen, um vorbereitet in die nächste Saison zu starten. Für die nächste Saison hoffen wir auf weiterhin viel Spaß und wünschen den Mädels viel Erfolg in ihren neuen Mannschaften. Der Fokus liegt weiterhin auf die Stärkung des Mannschaftsgefüges, was den einzelnen Mädchen helfen soll, die individuellen Fähigkeiten und Stärken auszubauen. Auch bedankt sich das Trainerteam unter anderem bei Mats Bähnck und bei allen Elternteilen die uns Tatkräftig unterstützt haben, egal ob auf der Bank, als Ersatztrainer oder an dem Zeitnehmertisch. Wir wünschen uns weiterhin eine so gute Zusammenarbeit und eine erfolgreiche nächste Saison.