zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite
  • Kategorie: Tischtennis
  • Geschrieben von Jörg Potreck
  • 01 Mai
Tischtennis: Erste Mannschaft ist Kreispokalsieger - 5.0 out of 5 based on 7 votes
Bewertung:  / 7
SchwachSuper 

TISCHTENNIS Bezirksklasse

Erste Herren ist Pokalsieger

alt

Für die erste Tischtennismannschaft des VfL Fredenbeck geht eine Saison zu Ende, die es so wohl noch nicht bei den blau-weißen Jungs gegeben hat. 

Zuerst gewann man ungeschlagen den Titel in der ersten Bezirksklasse Rotenburg/Stade. Bei den Bezirkspokalmannschaftsmeisterschaften in Lüneburg vor zwei Wochen holte man sich ebenfalls den Siegerpokal ab, und am vergangenen Wochenende krönten wir die Saison mit dem Gewinn des Kreispokals.
 
Im Gegensatz zum Punktspielbetrieb wird im Pokal nur mit drei Spielern je Mannschaft gespielt. Ohne Doppelspiele gewinnt das Team welches zuerst fünf Spiele gewonnen hat. Für den VfL traten im Final Four unsere Spitzenspieler Martin Kück, Knut Wölpern und Maik Reusner an. 
 
Das Erreichen des Endrundenturniers war für uns schon ein Erfolg. Höherklassige Mannschaften konnten wir in den Runden zuvor schon ausschalten. Doch was unsere drei Recken in den Finalspielen zeigten war aller Ehren wert. Dabei meinte die Glücksfee es bei der Auslosung der Halbfinalspiele nicht gerade gut mit dem VfL.

Mit dem zwei Klassen höher spielenden Bezirksoberligist Post SV Stade hatten wir es gleich mit dem Favoriten im Halbfinale zu tun.
Doch die Stader Maik Wiencke, Ingo Waldvogel und Patrick Detjen mussten schon nach gut einer Stunde wieder ihre Taschen packen, denn sie bekamen von uns regelrecht Prügel und verloren geradezu sensationell mit 0-5 gegen die auf einem sehr hohen Level spielenden Fredenbecker Jungs. 
 
Im Finale wartete dann mit dem VSV Hedendorf/Neukloster IV eine sehr unangenehme Aufgabe. Da das Team in der 4.Kreisklasse antritt bekamen die Gegner je Satz eine Punktevorgabe von fünf Punkten. Die routinierte Hedendorfer Mannschaft war mit Spielern angetreten, die unangenehm zu spielen waren. Die ersten Spiele waren noch heiß umkämpft. Mit 3-1 lagen wir zwischendurch etwas glücklich in Führung. Hedendorf kam dann noch mal auf 3-3 heran und das Match war wieder offen. Mit zwei klaren Siegen zum Schluss siegten wir schließlich mit 5-3 und machten mit dem Erfolg das Triple perfekt. 
 
Einen Tag später fuhr das gesamte Team ganz entspannt zum Landespokal nach Gifhorn worüber wir uns mit dem Gewinn des Bezirkspokal qualifiziert hatten. 

Hier zeigten uns die Teams aus Jever, Göttingen und Aue-Liebenau aber endlich mal unsere Grenzen auf. Gerade die Teams aus Jever und Göttingen waren insgesamt eine Nummer zu groß für uns. Im Spiel gegen gegen Aue-Liebenau konnten wir immerhin nach einem langen Tag noch ein Erfolgserlebnis verbuchen und mit Platz drei noch einen guten Erfolg verbuchen. 
 
Eine Saison geht damit zu Ende die seines Gleichen sucht !!
 
Nur der VfL !!!!!!

Text und Foto: Marco Dede

 

Unsere Sponsoren

 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.